Volleyball | Champions League DSC verliert und verpasst Playoffs

5. Spieltag

Enttäuschte DSC-Spielerinnen 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Die Volleyballerinnen des Dresdner SC haben in der Champions League die dritte Niederlage kassiert. Der Deutsche Meister musste sich am Mittwochabend vor 750 Zuschauern und damit ausverkaufter Arena dem polnischen Supercup-Gewinner Developres Rzeszow mit 0:3 (19:25, 22:25, 24:26) geschlagen geben.

Alexander Waibl (Trainer Dresdner SC) 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
1 min

Nach dem 0:3 gegen den Tabellenführer der Volleyball-Champions-League-Gruppe, Developres Rzeszow (POL), erkannte Dresdens Trainer Alexander Waibl die Stärke des Gegners an.

Do 03.02.2022 08:56Uhr 00:59 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-alex-waibl-nach-dsc-rzeszow-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Jennifer Janiska (Dresdner SC) 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
1 min

Das Aus in der Volleyball-Champions-League analysierte Jennifer Janiska, die Spielführerin des Dresdner SC, im Gespräch mit Jörg Röhrig.

Do 03.02.2022 09:01Uhr 00:59 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-jennifer-janiska--nach-dsc-rzeszow-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Dresden verpasst Playoff-Phase

Damit ist für den einzigen Bundesligisten bei den Frauen in der europäischen Königsklasse das Erreichen der Playoff-Phase nicht mehr möglich. Die Polinnen bleiben indes auch im fünften Gruppenspiel ungeschlagen, womit ihnen Platz eins und der Einzug ins Viertelfinale nicht mehr zu nehmen sind.

DSC hält lange mit

Die Gastgeberinnen lieferten dem erfahrenen Team aus Rzeszow in allen drei Sätzen lange Zeit einen offenen Schlagabtausch. In den entscheidenden Phasen aber spielten vor allem die Serbin Jelena Blagojevic und die zur MVP gekürten Kara Bajema aus den USA ihre große Erfahrung aus. Auch in der Block- und Feldabwehr waren die Gäste am Ende überlegen. Im dritten Durchgang hatte der DSC sogar schon Satzball (24:23), doch die Polinnen wehrten postwendend ab und feierten nach 82 Minuten den verdienten 3:0-Sieg.

---
red/dpa

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR AKTUELL | 02. Februar 2022 | 21:45 Uhr

404 Not Found

Not Found

The requested URL /api/v1/talk/includes/html/09527e57-2885-4b6e-ae45-cbf82b08bce0 was not found on this server.