Volleyball | 1. Bundesliga Schwarz-Weiß Erfurt holt ersten Auswärtspunkt

13. Spieltag

Im sechsten Anlauf wollte Schwarz-Weiß Erfurt den ersten Auswärtssieg holen. Das gelang beim VC Wiesbaden zwar nicht, dafür sprang nach einem knappen Spiel zumindest ein Punkt heraus.

Jubelnde Volleyballspielerinnen.
Bildrechte: imago images/Christian Heilwagen

Schwarz-Weiß Erfurt hat es am Sonntag (09.01.2022) verpasst, im sechsten Auswärtsspiel der Saison, den ersten Auswärtssieg einzuheimsen. Beim 2:3 (25:22, 16:25, 25:22, 18:25, 8:15) gegen den VC Wiesbaden sah es zunächst allerdings gut aus für die Mannschaft von Konstantin Bitter. Im ersten Satz schien Erfurt die favorisierten Gastgeberinnen zu überraschen und strich ihn mit 25:22 ein. Im zweiten Satz dann das erwartete Bild, doch Erfurt steckte nicht auf und holte sich auch den dritten Satz mit 25:22. Dann war allerdings die Luft raus. Die Sätze vier und fünf gingen klar an Wiesbaden. Spielerin des Spiels war Laura Künzler vom VC Wiesbaden mit 27 Punkten.

(ten)

Dieses Thema im Programm: MDR AKTUELL | 09. Januar 2022 | 19:40 Uhr

404 Not Found

Not Found

The requested URL /api/v1/talk/includes/html/3b4ed0b6-c680-4fb7-a0e1-5aaed7e8856f was not found on this server.