Volleyball | Bundesliga DSC-Traum von Titelverteidigung geplatzt

Playoff-Halbfinale

Der Dresdner SC ist im Playoff-Halbfinale um die deutsche Meisterschaft ausgeschieden und kann damit seinen Titel nicht verteidigen. Auch im zweiten Spiel erwies sich Potsdam als zu stark für den DSC. Das Waibl-Team verlor am Dienstagabend (19.04.2022) mit 1:3 (32:34, 25:18, 25:10, 26:24). Für die Potsdamerinnen ist es ein historischer Erfolg.

Volleyball 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Potsdam wehrt neun Satzbälle ab

Der erste Satz war an Spannung kaum zu überbieten. Erst hatte der DSC einen kleinen Vorteil, konnte sich aber nie mehr als zwei Zähler absetzen. Beim 14:13 gingen erstmals die Gastgeberinnen in Führung. Aber auch ihnen gelang es nicht, sich ein Polster herauszuspielen. So hatte Dresden schließlich den ersten Satzball, Potsdam aber konnte diesen abwehren.

Und nicht nur das: erst hatte der SCP selbst eine Chance auf den Satzgewinn, dann wehrten sie acht weitere Satzbälle in Folge ab. Erst der zehnte Dresdner Versuch brachte die 1:0-Satzführung. Maya Storck kam alleine in diesem Satz auf 14 Punkte.

Zwei klare Sätze für Potsdam

Der zweite Durchgang war nicht ganz so spannend. Zwar konnten die Sächsinnen zunächst einen frühen Drei-Punkte-Rückstand wieder wettmachen, dann aber ließ der DSC zu viele Möglichkeiten liegen, während Potsdam in den Angriffen sehr druckvoll agierte. Mit 18:25 musste der amtierende deutsche Meister den Satz schließlich abgeben.

Noch deutlicher wurde es in Satz Nummer drei. Nur am Anfang war Dresden auf Augenhöhe, dann aber völlig von der Rolle. Potsdam gelangen zwischenzeitlich neun Punkte am Stück, blockte einen Angriff nach dem anderen weg und holte sich klar und deutlich den Satz (25:10).

Dresden macht es noch einmal spannend

Auch im vierten Durchgang sah es kurzzeitig danach aus, als würde es eine klare Angelegenheit für Potsdam. Dresden kämpfte sich aber zurück, konnte vier Punkte aufholen (4:8) und stand kurz vor dem Satzball, leistete sich aber einen Fehler am Netz. Stattdessen bekam Potsdam Matchball. Den ersten wehrte Dresden noch ab, beim zweiten Versuch ging der Aufschlag genau auf die Linie und beendete die Partie sowie die Hoffnungen von Dresden auf eine erfolgreiche Titelverteidigung.

Finale gegen Stuttgart

Potsdam steht damit erstmal in der Finalserie um die deutsche Meisterschaft. Dort geht es gegen den großen Favoriten MTV Stuttgart. Die Schwäbinnen haben in der Hauptrunde nur ein Spiel verloren und setzten sich in der anderen Halbfinal-Serie 3:1 und 3:1 gegen den Schweriner SC durch.

---
rho

Playoff-Halbfinale um die Deutsche Volleyball-Meisterschaft (best of three)
Samstag, 16. April Dresdner SC SC Potsdam 0:3 (23:25, 22:25, 21:25)
  MTV Stuttgart - Schweriner SC 3:1 (25:18, 25:14, 30:32, 25:17)
Dienstag, 19. April SC Potsdam - Dresdner SC 3:1 (32:34, 25:18, 25:10, 26:24)
  Schweriner SC - MTV Stuttgart 1:3 (18:25, 220:25, 25:22, 17:25)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR aktuell | 19. April 2022 | 21:45 Uhr

404 Not Found

Not Found

The requested URL /api/v1/talk/includes/html/67421f8e-086d-429c-9589-dd1bef4444bc was not found on this server.