Volleyball | Bundesliga DSC verstärkt sich mit ungarischer Nationalspielerin Pallag

Volleyball-Bundesligist Dresdner SC hat Agnes Pallag an die Elbe gelotst. Die ungarische Nationalspielerin kommt vom Ligakonkurrenten aus Suhl und besticht sowohl in der Defensive als auch in der Offensive.

Agnes Pallag
Agnes Pallag unterschreibt für ein Jahr beim Dresdner SC. (Archiv) Bildrechte: Dresdner SC

Volleyball-Bundesligist Dresdner SC hat sich die zweite Spielerin vom Ligakonkurrenten VfB 91 Suhl geangelt. Nach Kayla Haneline wird die ungarischen Nationalspielerin Agnes Pallag den Kader des DSC verstärken. Das teilte der Klub am Dienstag (10. Mai) mit.

Seit 2013 im ungarischen Nationalteam

Pallag unterschreibt an der Elbe einen Einjahresvertrag. Die 28-jährige Außenangreiferin konnte in ihrer Karriere bereits in vielen europäischen Klubs Erfahrungen sammeln und wird beim DSC ihr drittes Jahr in der Bundesliga spielen.

"Mir gefällt schon immer, was Dresden als Team und auch als Verein repräsentiert. Es ist für mich eine Ehre, zukünftig zu ihnen zu gehören. Die kommende Saison wird sicher eine Herausforderung, aber ich freue mich sehr darauf und was die Zukunft bringen wird", sagte Pallag, die in Szeged geboren wurde. Seit 2013 spielt Pallag für die ungarische Nationalmannschaft. Nach Suhl kam sie 2020.

Spielerin mit defensiven und offensiven Qualitäten

Cheftrainer Alexander Waibl sagte zum Neuzugang: "Wir werden kommende Saison eine extrem junge Mannschaft haben. Daher waren wir auf der Suche nach einer Außenangreiferin, die Erfahrung in unsere Mannschaft einbringen kann. Mit der Verpflichtung von Agnes ist uns dies gelungen. Sie ist eine vielseitige Spielerin, die sowohl defensiv als auch offensiv ihre Qualitäten hat."

jmd/pm

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Sachsenspiegel | 10. Mai 2022 | 19:00 Uhr

404 Not Found

Not Found

The requested URL /api/v1/talk/includes/html/dc0d2208-a419-418e-ba05-78323963c291 was not found on this server.