Fußball | Regionalliga Carl Zeiss Jena schmeißt Vize-Kapitän Langer aus dem Kader

Matti Langer hat keine Zukunft mehr bei Carl Zeiss Jena. Während der Partie gegen Optik Rathenow kam es zu einem heftigen Disput mit Trainer Andreas Patz. Daraufhin wurde der Vize-Kapitän umgehend aus dem Kader gestrichen.

Matti Langer
Bildrechte: IMAGO / Bild13

Carl Zeiss Jena und Matti Langer gehen getrennte Wege. Noch vor dem deutlichen 6:2-Heimsieg am Ostersamstag gegen Optik Rathenow wurde der defensive Mittelfeldspieler vom Regionalligisten suspendiert. Hintergrund war eine heftige Auseinandersetzung mit Trainer Andreas Patz. Dieser hatte Langer mitgeteilt, dass er in seinen Planungen für die kommende Saison keine Rolle spielt.

"Das hat er auch akzeptiert", sagte Patz der "Bild" am Montag (18.04.2022). Im Anschluss eskalierte aber offenbar das Gespräch. Es seien Dinge "unterschiedlicher Auffassung gesagt worden. Da ist uns keine andere Wahl geblieben, als ihn direkt wegzunehmen", so Patz, der verdeutlichte: "Er ist ab sofort nicht mehr im Kader der ersten Mannschaft."

Vertrag bis 2023

Der 32-jährige Vize-Kapitän, der in dieser Saison in 24 Regionalliga-Partien für Jena auf dem Platz stand, zuletzt jedoch nicht mehr zum Einsatz kam, sollte einer internen Absprache zufolge nach seiner Karriere eigentlich dem Verein erhalten bleiben.

Wie es mit ihm nach seiner Suspendierung nun weitergeht, ist offen. Langers Vertrag im Paradies läuft noch bis Sommer 2023. "Darüber wird nun gesprochen. Es gab jetzt keine andere Lösung, als so zu entscheiden", meinte Patz.

---
red

Videos aus der Regionalliga

Spieler auf dem Feld
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Spieler von Lok Leipzig am Ball.
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Alle anzeigen (116)

Dieses Thema im Programm: MDR AKTUELL | Sportblock | 18. April 2022 | 15:40 Uhr

404 Not Found

Not Found

The requested URL /api/v1/talk/includes/html/1d96b6ba-cd1f-4f84-b476-365bd882b44d was not found on this server.

Aktuelle Meldungen aus der Regionalliga