Fußball | Regionalliga Klassenerhalt trotz Last-Minute-Niederlage - Halberstadt atmet auf

37. Spieltag

Der VfB Germania Halberstadt bleibt auch im nächsten Jahr in der Regionalliga Nordost. Trotz der 1:2-Niederlage (1:0) in Babelsberg können die Sachsen-Anhalter aufatmen, denn auch die Konkurrenz patzte.

Spieler des SV Babelsberg am Ball. 4 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Germania Halberstadt
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Halberstadt mit der frühen Führung

Von Beginn an war es eine temporeiche und ausgeglichene Partie im Karl-Liebknecht-Stadion. Die Gäste hätten nach einem Fehler von Babelsberg bereits nach wenigen Sekunden in Führung gehen können. Tim Heike marschierte alleine auf den SVB-Kasten zu, verstolperte aber den Ball und kam letztlich nur zu einem harmlosen Abschluss. Jessim Jallot machte es gut zehn Minuten später besser. Nach einem Freistoß von Heike stieg der Rechtsaußen der Halberstädter im Strafraum hoch und köpfte den Ball zum 1:0 in die Maschen.

In der Folge entwickelte sich eine offen Partie mit vielen Chancen auf beiden Seiten. Bis zur Halbzeit verpassten es die Babelsberger mehrfach den Ausgleich zu erzielen und Halberstadt für klarere Verhältnisse zu sorgen. So ging es mit einer knappen VfB-Führung in die Kabine.

Babelsberg nach der Pause am Drücker

Die Gastgeber kamen besser aus der Halbzeit als Halberstadt und hatten durch Frahn (52.) oder Kastrati (63.) erneute mehrere Möglichkeiten auf den Ausgleich. Germania-Keeper Lukas Cichos hatte aber mehrfach seine Finger im Spiel und parierte eine Chance nach der anderen.

Lukas Cichos (Torwart Germania Halberstadt)
Bildrechte: IMAGO / HärtelPRESS

Erst in der Schlussphase musste der Hüter dann doch das erste Mal hinter sich greifen. Nachdem die Halberstädter nach einer Flanke den Ball nicht geklärt bekamen, nutzte Petar Lela die Gunst und erzielte mit einem trockenen Schuss den 1:1-Ausgleich. Erinnerungen an das Hinspiel wurden wach, bei dem es ebenfalls der Kapitän gewesen war, der den Halberstädtern den Sieg streitig gemacht hatte. Doch es kam noch dicker für den VfB. In der Nachspielzeit, quasi mit dem Schlusspfiff tauchte Marcel Rausch im Strafraum auf und netzte noch zum 2:1 für Babelsberg.

Trotz der Niederlage können die Halberstädter aufatmen. Eilenburg verlor ebenfalls in Lichtenberg, wodurch der VfB den Klassenerhalt auf jeden Fall sicher hat.

---
vk

Videos aus der Regionalliga

Alle anzeigen (73)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Sport im Osten | 08. Mai 2022 | 16:00 Uhr

404 Not Found

Not Found

The requested URL /api/v1/talk/includes/html/9f5d6845-6b80-4ade-b540-1aeffa95f3f5 was not found on this server.

Aktuelle Meldungen aus der Regionalliga