Fußball | Sachsenpokal Chemnitz im Halbfinale bei Motor Wilsdruff gefordert

Der Chemnitzer FC ist nach seinem Erfolg gegen Bischofswerda auch im Halbfinale des Sachsenpokals Favorit. In der zweiten Partie der Vorschlussrunde könnte es zur Neuauflage zwischen Chemie Leipzig und dem FSV Zwickau kommen.

Losfee Tino Gottlöber, langjähriger Ehrenamtler beim Bischofswerdaer FV, zog im Rahmen des Viertelfinals zwischen Bischofswerda und dem Chemnitzer FC die Paarungen für das Halbfinale.

Der CFC tritt nach dem 3:1-Erfolg gegen Bischofswerda bei Sachsenligist SG Motor Wilsdruff an. Im zweiten Halbfinale spielt Chemie Leipzig gegen den Sieger zwischen dem FSV Zwickau und den Kickers Markkleeberg. Das noch offene Viertelfinale findet am 6. April (19 Uhr) in Markkleeberg statt. Chemie und Zwickau standen sich bereits im vergangenen Jahr im Viertelfinale des Sachsenpokals gegenüber. Damals behielt der FSV mit 1:0 knapp die Oberhand.

Halbfinale Sachsenpokal
Halbfinale 1 BSG Chemie Leipzig Kickers Markkleeberg / FSV Zwickau
Halbfinale 2 SG Motor Wilsdruff Chemnitzer FC

Motor Wilsdruff schaffte am Samstag im Duell gegen die SG Handwerk Rabenstein im Elfmeterschießen (7:6) den Einzug in die Vorschlussrunde. Chemie setzte sich am Samstag dank eines 2:0-Arbeitssieges bei Oberligist Budissa Bautzen durch. Der FSV Zwickau hatte mit einem lockeren 5:0-Erfolg gegen Einheit Kamenz das Viertelfinale erreicht. Im Finale hat der Sieger des zweiten Halbfinals das Heimrecht.

Endspiel am 21. Mai

Das Finale im Sachsenpokal findet, wie alle anderen Landespokal-Endspiele, am 21. Mai im Rahmen des Finaltags der Amateure statt. Im vergangenen Jahr hatte sich Lok Leipzig den Pokal gegen den Chemnitzer FC gesichert. In dieser Saison war der Titelverteidiger bereits in der 3. Runde gegen Bautzen gescheitert.

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Sport im Osten | 27. März 2022 | 16:00 Uhr

404 Not Found

Not Found

The requested URL /api/v1/talk/includes/html/5295b09c-7ac5-424c-93d7-f3c45778749c was not found on this server.