Fußball | Bundesliga RB Leipzig mit "Learning by Doing" in die Marathon-Wochen

8. Spieltag

Nach der Länderspiel-"Pause" geht es für RB Leipzig am Samstag in der Bundesliga weiter. Das Heimspiel gegen den VfL Bochum ist der Start in einen Ultra-Marathon, bei dem selbst RB-Trainer Marco Rose nicht genau weiß, wie er den sauber bewältigen soll.

Es sind beeindruckende Zahlen, die hinter den jetzt anstehenden und so simpel klingenden "Englischen Wochen" stehen: 13 Spiele muss RB innerhalb von sechs Wochen bzw. 43 Tagen absolvieren. Ein Mammut-Programm, das immerhin mit einer machbaren Aufgabe, also sanft, beginnt: Mit dem VfL Bochum ist das aktuelle Bundesliga-Schlusslicht in Leipzig zu Gast (Radio-Reportage und Live-Ticker ab 15:30 Uhr in der SpiO-App).

Ein Sieg ist natürlich Pflicht, besonderen Druck spürt RB-Trainer Marco Rose trotzdem nicht bzw. will ihn nicht spüren. Es helfe schließlich nicht, sagte er am Donnerstag, auf den "Wir müssen"-Zug draufzuspringen. "Ja, wir müssen sowieso immer - und wir wollen auch immer", betonte er ziemlich entspannt und schulterzuckend.

Zeit, dass sich was dreht

Viele Spiele innerhalb kurzer Zeit bedeuten im Fußball, dass sich die Startelf immer wieder verändert. Doch wie viel Rotation ist angemessen? Mit welcher Strategie geht man eine derartige Herausforderung an? Auf einen großen Erfahrungsschatz kann Marco Rose bei diesen Fragen nicht zurückgreifen, denn ein solch intensives Programm hat er schlicht "noch nie erlebt. ‚Learning by Doing‘ nennt man das, glaube ich."

Marco Rose bei einer Pressekonferenz 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Der 46-Jährige setzt auf Flexibilität. Denn: "Wir werden nicht in den sechs Wochen mit 13 Spielen im Rhythmus Samstag-Dienstag den Gegner nur wegpressen, Bälle gewinnen, umschalten, Tore schießen. Sondern wir müssen uns in bestimmten Phasen mal mit Ball ausruhen. Wir sollten versuchen, clever zu sein, also nicht ständig in Rückstand zu geraten." Die seines Erachtens günstigste und banale Strategie ist, ein eigenes Tor zu machen, Ausruhen mit dem Ball, Körner holen, das zweite Tor zu machen und dann Spiele nach Hause bringen. "Das ist auch gegen Bochum ein Ansatz."

Trainerwechsel und Werner-Problem

Apropos Bochum: Der VfL hält in der Bundesliga die Rote Laterne fest in der Hand, hat in sieben Spielen lediglich einen Zähler geholt – und vor einer Woche den Coach ausgetauscht. Der neue heißt Thomas Letsch und war in Salzburg zeitweise der Chef des damaligen U16-Trainers Rose. "Thomas kommt aus einer ähnlichen Schule wie ich. Das bedeutet: Auch Bochum wird möglicherweise versuchen, uns mal höher anzulaufen", prognostiziert der Leipziger: "Sie werden versuchen, über Umschaltsituationen Tore zu erzielen. Wir müssen also unsere Angriffe gut absichern. Das ist ganz wichtig."

Nicht weniger wichtig ist allerdings die Offensive. "Wir haben oft gute Aktionen an und um die Box, wir sind oft in Räumen, wo wir flanken oder den letzten Pass spielen können. Aber dann sind wir dort nicht konsequent genug, nicht gierig genug, um dann auch das Tor zu machen", analysierte Rose das aktuelle RB-Problem, das Stürmer Timo Werner ein Stück weit in die letzten Länderspiele mitgenommen hat. Die Lösung präsentierte Marco Rose am Donnerstag anekdotisch: "Gestern habe ich Timo kurz getroffen. Das erste, was ich ihm gesagt habe, war: Junge, du musst auch mal schießen!"

Videos und Audios zur Fußball-Bundesliga

RB-Leipzig-Trainer Marco Rose im Interview nach dem Testspiel gegen AC Horsens
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
1 min

Nach dem 2:1 im Testspiel gegen Horsens (Dänemark) äußerte sich RB Leipzigs Trainer Marco Rose über den neuen Sport-Geschäftsführer Max Eberl.

Fr 02.12.2022 16:58Uhr 00:29 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-marco-rose-max-eberl-rb-leipzig-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Alle anzeigen (52)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Sport im Osten | 01. Oktober 2022 | 16:00 Uhr

404 Not Found

Not Found

The requested URL /api/v1/talk/includes/html/1858edbb-ef44-4846-9a2a-cf03571cf4fa was not found on this server.

Aktuelle Meldungen aus der Bundesliga