Ticker

Freitag | 14.01.2022 | 18:30 Uhr

Fussball 2. Bundesliga

SG Dynamo Dresden 1:1 (0:1) Hamburger SV

Statistik

Tore

0:1 Glatzel (37.), 1:1 Daferner (61.)

SG Dynamo Dresden

Broll - Aktoto, Ehlers, Sollbauer, Löwe - Stark - Borrello (71. Will), Kade (90.+1 Giorbelidze) - Drchal (71. Batista Meier), Daferner, Königsdörffer (82. Mörschel)

Hamburger SV

Heuer Fernandes - Heyer, Vuskovic, Schonlau, Gyamerah - Meffert - Reis, Kinsombi (68. Jatta) - Alidou (85. Wintzheimer), Glatzel (79. Kaufmann), Kittel

Zuschauer

1.000

Gelb

Borrello, Sollbauer

Ticker zum Konferenz-Ticker

Zusammenfassung

Dynamo Dresden kann Unentschieden nur gegen den Hamburger SV. Auch im Rückspiel gab es ein 1:1, erst das zweite in der gesamten Saison. Die Knipser beider Teams stachen dabei. Das Remis verdienten sich die Schwarz-Gelben vor allem mit einer beherzten ersten Halbzeit. Vor der Pause hatte Dynamo mit aggressivem Pressing den Gästen die Lust am Fußballspiel genommen. Doch einige gute Chancen wurden nicht genutzt. Der HSV konterte dagegen einmal eiskalt, Robert Glatzel traf per Lupfer über Keeper Kevin Broll. Nach dem Wechsel waren die Gäste besser, doch dann machte Christoph Daferner per Kopf den Ausgleich. Dynamo hatte kurz Oberwasser und zwei Möglichkeiten durch Königsdörffer. Am Ende dann dominierten die Gäste wieder.

Alexander Schmidt

"Das Unentschieden ist gerechtfertigt. Unsere Mannschaft hat es sich verdient. Kampf, Leidenschaft und Herz waren da. Das Tor hat den Spielverlauf auf den Kopf gestellt. Der Gegner hatte eine hohe Qualität. Alle waren angespannt, die Jungs haben es super gemacht. Unsere DNA kommt immer besser zum Tragen."

Christoph Daferner

"Heute haben wir ein Unentschieden mitgenommen. Das war hart erarbeitet. Wir mussten brutal viel laufen. Wenn wir uns hinten reingestellt hätten, hätten wir keine Chance gehabt. Kompliment an die Jungs."

Abpfiff

Ein Punkt für Dynamo Dresden! Damit kann man ins neue Jahr starten. Die Sachsen in Halbzeit eins stark, nach dem Wechsel dann dank Daferner mit der Belohnung.

90' Wechsel Dynamo Dresden

Giorbelidze für Kade

90' Nachspielzeit

Dynamo gelingt es jetzt, die Gäste vom eigenen Tor fernzuhalten. Zwei Minuten werden nachgespielt. Der Punkt wäre für die SGD ein verdienter.

86' Glück für Dynamo

Flanke von der linken Seite und Jatta mit dem Kopfball, der hauchdünn drüber geht.

85' Wechsel Hamburger SV

Wintzheimer für Alidou

85' Broll

muss sich bei einem Schuss von Kittel ordentlich strecken. Die Gästen sind momentan einen Tick gefährlicher, heißt in diesem Spiel aber gar nichts.

82' Wechsel Dynamo Dresden

Mörschel für Königsdörffer

79' Wechsel Hamburger SV

Kaufmann für Glatzel

78' Offenes Spiel

Beide Teams wollen den Sieg hier, Hamburg jetzt wieder etwas aktiver. Dynamo nicht immer sattelfest in der Abwehr. Das wird noch eine heiße Schlussphase.

75' Hamburg

jetzt im Angriff, Kittel mit dem Kopfball aufs rechte Eck, da stehen zwei Hamburger, einer davon aber im Abseits. Zudem hatte Akoto gerettet.

73' Gelbe Karte Dynamo Dresden

Sollbauer nach einem Tritt von hinten gegen Alidou.

72' Dynamo am Drücker

Jetzt geht doch was! Königsdörffer wird ein bisschen zu weit abgedrängt, aus spitzem Winkel scheitert er an Heuer Fernandes. Dynamo ist jetzt aber mal so richtig am Drücker.

71' Wechsel Dynamo Dresden

Will für Borrello

71' Wechsel Dynamo Dresden

Batista Meier für Drchal

70' Königsdörffer

Ganz starke Aktion des Dresdners. Er geht links in den Strafraum und haut aus 15 Metern drauf. Heuer Fernandes ist im oberen rechten Eck und klärt zur Ecke.

68' Wechsel Hamburger SV

Jatta für Kinsombi

66' Leben im Haus

Das Tor kam wirklich zum richtigen Zeitpunkt. Dynamo gelang nach dem Wechsel nicht viel, der HSV dominierte. Und jetzt ist Dresden plötzlich wieder richtig din.

61' Tor Dynamo Dresden!

Aus dem Nichts der Ausgleich! Und wer macht es? Christoph Daferner köpft nach einer Flanke von Kade aus fünf Metern ein.

57' Hamburg dominiert

Die Gäste haben aktuell die Partie im Griff, sind dem zweiten Tor viel näher als Dynamo dem Ausgleich.

55' Mehr Platz

haben die Hamburger in der zweiten Halbzeit, auch, weil Dynamo nicht mehr so aggressiv ins Pressing geht. Alidou ist da durch, Sollbauer im letzten Moment dazwischen.

53' Dynamo bleibt dran

Königsdörffer passt auf die linke Seite zu Kade, dessen Schuss aus 15 Metern ist aber zu schlapp. Kein Problem für den Keeper des HSV.

51' Drchal

kämpft sich da auf der linken Seite durch und versucht den Schuss aus knapp 20 Metern. Der Ball rutscht dem Tschechen aber über den Schlappen und landet im Seitenaus.

49' Alidou

holt die Ecke für die Gäste. Bisher ein eher ruhiger Start in die zweite Halbzeit, dann landet der Ball bei Glatzel, der aus elf Metern aber verzieht.

46' Anpfiff

Der Ball rollt wieder.

Halbzeit

Dynamo macht hier ein wirklich gutes Spiel, ohne die ganz dicken Chancen. Der HSV hat Probleme mit dem aggressiven Anlaufen der Schwarz- Gelben, nutzt seine Chance aber eiskalt.

45' Dynamo braucht die Pause

Das Gegentor hat geschmerzt, seitdem geht bei den Sachsen nicht mehr viel. Drchal kommt jetzt gegen Schonlau einen Moment zu spät. Zeit, um sich neu zu sortieren.

42' Fast das 0:2

Löwe mit Katastrophen-Querpass vor dem Strafraum, Kittel scheitert an Broll, Alidou haut den Abpraller in den Abendhimmel.

40' Der Unterschied

Hamburg benötigt genau eine klare Chance, um hier das Tor zu machen. Dynamo hat die Spielkontrolle, zwei, drei ordentliche Möglichkeiten und rennt nun dennoch einem Rückstand hinterher.

37' Tor Hamburger SV!

Das ist bitter, schneller Konter über Kittel. Der legt auf die rechte Seite rüber auf Glatzel, der eiskalt aus zehn Metern vollendet.

36' Daferner

Dynamo will die Führung, Borrello haut von rechts drauf, trifft dabei Daferner, der Ball geht vorbei. Aber die Sachsen sind jetzt wieder das deutlich gefährlichere Team.

32' Gelbe Karte Dynamo Dresden

Borrello foult Alidou und sieht die erste Gelbe der Partie.

30' Kade

ist jetzt links im Strafraum, hat aber keine gute Anspielstation in der Mitte. er versucht es aus spitzem Winkel, der Keeper ist aber im kurzen Eck. Die Ecke bringt nichts.

30' Borrello

wird auf der linken Seite geschickt, seiner Eingabe landet aber genau in die Armen von Keeper Heuer Fernandes.

27' Spiel ausgeglichen

Hamburg hat sich jetzt auch ein wenig reingespielt, ohne hier gefährlich zu werden. Dynamo kam aber auch nicht mehr richtig in die Box in den letzten Minuten.

24' Zwischenfazit

Ganz starker Start der SG Dynamo Dresden mit der Chance für Stark. Hamburg wird früh attackiert. So kommen die Gäste nicht richtig in die Partie und den Strafraum der Sachsen.

19' Fehlerhaft

die Hamburger in der Defensive und unsortiert. Königsdörffer plötzlich mit der Chance, aber bei seinem Versuch aus 14 Metern bekommt ein Hamburger noch das Bein dazwischen.

16' Der HSV

nähert sich so langsam dem Dresdner Tor und erarbeitet sich jetzt auch die erste Ecke. Kurz ausgeführt, Kinsombi links im Strafraum, Broll klärt zur nächsten Ecke. Die bringt dann nichts ein.

13' Löwe

bringt den Ball in die Mitte, wo ein Hamburger per Kopf klärt. Sollbauer stand auch knapp im Abseits.

13' Weiter viel Druck

durch die Dresdner Offensivakteure. Hamburg hat im Spielaufbau keine Ruhe. Dynamo jetzt mit dem Freistoß aus 25 Metern, von rechts.

8' Hamburg

bisher ohne jegliche gefährliche Aktion in Richtung Dynamo-Tor. Die Sachsen gehen bisher aber auch superfrüh drauf.

4' Guter Start

Viel Ballbesitz auf Seiten der Gastgeber, sieht ganz ordentlich aus. Stark aus 16 Metern, aber der Schuss ist zu zentral. Heuer Fernandes bekommt noch die Fäuste hoch.

2' Erste Ecke

Von rechts wird Dynamo mit Löwe den Ball bringen. Borello wird geblockt bei seinem Schussversuch aus 18 Metern.

1' Anpfiff

Dynamo hat angestoßen. Der Ball rollt.

Zuschauer

Die erlaubten 1.000 machen ordentlich Lärm, wie man das in dieser Anzahl halt machen kann. Beide Teams auf dem Rasen. Vaclav Drchal hat es übrigens gleich in die Startelf der Sachsen geschafft.

Schiedsrichter

Nicolas Winter pfeift die Partie. Mit ihm hatte Dynamo Dresden in dieser Saison noch nichts zu tun.

Schröter fehlt in der Startelf

Dynamo muss auf Morris Schröter heute verzichten, Grund ist ein Infekt.

Ralf Becker

Die 1.000 Zuschauer, die am Freitag ins Stadion dürfen, können nur der Anfang sein, so Becker. Auch aus finanzieller Sicht.

Dynamo offensiv variabler

Freude macht Schmidt die enorme Breite im Kader, vor allem in der Offensive. Neuzugang Vaclav Drchal machte in der Vorbereitung eigentlich alles richtig. Dazu kommen noch Oliver Batista Meier und Rückkehrer Brandon Borello.

Alexander Schmidt

"Wenn das Punktspiel startet, zählen kein Training und kein Testsieg gegen Aue mehr. Wir müssen es dann auf den Platz bringen, da brauchen wir jedes Prozent."

HSV-Coach: Ein Auge auf Dynamo

Tim Walter: "Wir haben schon ein Auge auf Dynamo Dresden geworfen. Wir schauen auf uns, gucken, dass wir unser Spiel spielen. Wir haben immer ein Auge auf den Gegner, wir unterschätzen keinen. Am Ende müssen wir aber unsere Abläufe auf den Platz bringen."

Hosiner geht nach Offenbach

Philipp Hosiner verlässt die SGD und schließt sich Regionalligist Kickers Offenbach an. Der 32-Jährige kam zuletzt in Dresden nicht mehr zum Zug und ist nun zurück bei Geschäftsführer Thomas Sobotzik, den er aus der CFC-Zeit kennt.

Bakery Jatta wieder dabei

Nach seiner Corona-Quarantäne trainiert Hamburgs Bakery Jatta seit Dienstag wieder mit der Mannschaft und steht am Freitag dem HSV zur Verfügung.

Dynamo verleiht Kulke

Max Kulke, der in dieser Saison noch keine Einsatzzeit bekam, wechselt zunächst bis zum Sommer in die Regionalliga zum ZFC Meuselwitz.

Punkt im Hinspiel geholt

In den bisherigen Partien beider Teams gab es für Dynamo nur zwei Siege, zuletzt im DFB-Pokal. Der HSV gewann acht Partien. Im Hinspiel schafften die Sachsen ein achtbares 1:1.

Starke Generalprobe von Dynamo

Auch wenn man Testspiele nicht überbewerten darf, das 5:0 vom vergangenen Wochenende gegen den FC Erzgebirge Aue war mal eine Ansage von Dynamo Dresden.

Herzlich willkommen

Es geht wieder los. Die 2. Bundesliga startet ins neue Spieljahr und die SG Dynamo Dresden bekommt es gleich mit Schwergewicht Hamburger SV zu tun.