Sonntag | 01.10.2022 | Podcast Marius Winzeler, der Chef vom Grünen Gewölbe - unser Gast im Sonntagsbrunch

Manchmal muss er sich selber noch kneifen, um sich klar zu machen, dass das alles wahr ist. Gerade wenn er auf der historischen Balustrade über dem kleinen Schlosshof in Dresden steht. Dort, wo die Gäste nicht hinkommen, nur er, weil er jetzt, nein, nicht Schlossherr, sondern Direktor des Grünen Gewölbes und der Rüstkammer ist. So der amtliche Titel von Marius Winzeler. Aber eigentlich ist er schon der Schlossherr, denn die allermeisten Kunstschätze aus 500 Jahren sächsischer Geschichte, die im Schloss präsentiert werden, unterstehen ihm.

Der Schweizer Sachse

Und auch darüber, wie der Wiederaufbau der einstigen Residenz der hiesigen Kurfürsten und Könige in den kommenden Jahren vollendet wird, entscheidet maßgeblich er: Marius Winzeler, der Schweizer Sachse, dem man seine Kindheit in der Nähe von Zürich zwar noch immer anhört, der aber inzwischen länger Görlitzer ist, als er Schweizer war.

Marius Winzeler (l) und Barbara Enderli tragen das Gemälde der Heiligen Humbelina, davor die Barockplastik 'Gottvater'.
Das Foto entstand in der Klösterlichen Schatzkammer St. Marienstern im Jahr 1999: Marius Winzeler (l) und Barbara Enderli tragen das Gemälde der Heiligen Humbelina, davor ist die Barockplastik "Gottvater" zu sehen. Bildrechte: dpa

Der Traum von Dresden

Schon als Jugendlicher wollte er in den 80ern unbedingt nach Dresden, als das in seiner Umgebung noch als ziemlich "spinnerte Idee" galt, denn damals war die DDR für die Schweizer das unbekannte Deutschland, sagt Winzeler. Gleich 1990 ging der geschichts- und kunstinteressierte junge Mann konsequent auf diesem Weg weiter, wurde hier Praktikant bei der Denkmalpflege, später Organisator der ersten Landesausstellung, Museumsmitarbeiter in Görlitz, Direktor in Zittau und Prag.

Marius Winzeler
Marius Winzeler spürt jeden Tag noch Ehrfurcht, wenn er das Dresdner Schloss sieht. Bildrechte: dpa

Moderne Kunst und alter Glanz im Dialog

Für Marius Winzeler schließt sich nun ein Kreis: aus seiner Liebe zu sächsischer Kultur und Geschichte ist nach mehr als drei Jahrzehnten die Berufung zum Direktor der Sammlungen im Dresdner Residenzschloss geworden, wo er wohl neben aller Pracht auch für frischen Wind sorgen wird. Für mehr sichtbare Brüche und moderne Kunst im Dialog mit dem alten Glanz zum Beispiel. Schließlich will der Mann, der jeden Tag noch Ehrfurcht spürt, wenn er das Schloss sieht, nicht nur der Verwalter und Hüter der Schätze sein, sondern sie für alle immer wieder neu und mit neuen Einsichten präsentieren.

Vorschau:

MDR SACHSEN - Das Sachsenradio Die Promis der kommenden Sendungen*

Die Promis der kommenden Sendungen*

09.10.2022 | Ali Güngörmüs (Koch)
16.10.2022 | Rainer Bock (Schauspieler)
23.10.2022 | Stephan Schwarz (Schriftsteller)
30.10.2022 | Frank Schöbel (Sänger)
06.11.2022 | Esther Sedlaczek (Sport- und Quizduell-Moderatorin)

* Änderungen vorbehalten!

Unser Sonntagsbrunch-Gewinnspiel

Vertrag wird unterzeichnet
Bildrechte: colourbox.com

MDR SACHSEN - Das Sachsenradio Mitmachen und gewinnen

Mitmachen und gewinnen

Im Sonntagsbrunch gibt es immer auch etwas zu gewinnen. Jede Woche gibt es ein neues Rätsel. Die Hinweise, um das Rätsel zu lösen, hören Sie in der Sendung. Zu gewinnen gibt es wöchentlich ein DAB+Radio.

Wissen Sie die richtige Antwort, dann schreiben Sie uns! Das Mailformular finden Sie während der Sendung hier (am Sonntag von 10 bis 13 Uhr). Der Gewinner des DAB+Radios wird unter allen, die die richtige Antwort wussten, ausgelost. Viel Glück!

MDR SACHSEN - Das Sachsenradio Sie können auch anrufen

Sie können auch anrufen

01375 - 800 800

Der Anruf kostet 14 Cent.

Auflösung Das Rätsel am 02.10.2022

Das Rätsel am 02.10.2022

Wir suchten mit Marius Winzeler, dem neuen Direktor des Grünen Gewölbes, nach August dem Starken.

Hier können Sie den Podcast zur Sendung abonnieren:

Der Sonntagsbrunch: Promis im Gespräch

Wolfgang Lippert nimmt in dieser Legenden Dokumentation vor allem die großen Showmaster*innen in Augenschein. Dagmar Frederic, Heinz Quermann, Gunter Emmerlich und Lutz Jahoda sind die Stars, die in dieser Sendung nicht nur auf der Bühne und im Rampenlicht, sondern auch in ihren privaten Momenten vorgestellt werden.
SHOW-LEGENDEN Bildrechte: MDR/Axel Berger
Alle anzeigen (53)