Reparaturarbeiten Nach Störung auf ICE-Strecke: Fernverkehr zwischen Erfurt und Halle/Leipzig wieder angelaufen

Wegen defekter Notrufanlagen in zwei Tunneln auf der Schnellstrecke von Erfurt nach Halle/Saale sowie nach Leipzig kommt es im Fernverkehr der Deutschen Bahn zu Verspätungen. Die Strecke wurde zeitweise gesperrt.

ICE in Erfurt
ICE in Erfurt Bildrechte: dpa

Laut eines Bahnsprechers mussten Reparaturen im Osterberg- und im Finnetunnnel vorgenommen werden. Die Arbeiten dauerten rund vier Stunden. Die Streckensperrung wurde am Donnerstagnachmittag wieder aufgehoben.

ICE-Strecke gesperrt - Züge weiträumig umgeleitet

Zeitweise wurden die Züge von Norden ab Großheringen und von Süden ab Bamberg über die Saale-Strecke über Jena umgeleitet - Erfurt wurde kurzzeitig nicht angefahren. Die sonst bei Havarien genutzte Ausweichstrecke über Weimar und Vieselbach steht wegen Bauarbeiten derzeit nicht zur Verfügung.

Schlange vor dem Reisezentrum der Deutschen Bahn
Lange Schlange vor dem Reisezentrum der Deutschen Bahn in Erfurt. Wegen der Streckensperrung kommt es im Fernverkehr zu Verspätungen. Bildrechte: MDR/Guido Fischer

Alle Fernzüge, die bereits in den Erfurter Hauptbahnhof eingefahren waren, mussten laut Sprecher abwarten. Seit dem frühen Nachmittag setzen alle Züge des Fernverkehrs ihre Fahrt auf den geplanten Wegen fort, so die Deutsche Bahn. Reisende müssen sich aber noch auf Verpätungen einstellen.

Mehr zum Bahnverkehr

MDR/dpa (kk;sar)

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 04. August 2022 | 13:00 Uhr

404 Not Found

Not Found

The requested URL /api/v1/talk/includes/html/55d09af8-9b1f-4764-8835-eb04bd3f2f8e was not found on this server.

Mehr aus der Region Erfurt - Arnstadt

Mehr aus Thüringen