Große Erwartungen Befragung: Magdeburger sollen Elbauenpark noch attraktiver machen

Eine am Montag gestartete Gästebefragung im Elbauenpark soll Grundlage künftiger Pläne für den grünen Erlebnispark werden. Derzeit sind aber auch schon einige Neuerungen in Planung. Eingeführt werden sollen etwa ein neues Kassensystem, aber auch neue Preise.

Der frühere sowjetische Truppenübungsplatz ist heute Elbauenpark.
Der Elbauenpark will für seine Gäste noch attraktiver werden. (Archivfoto) Bildrechte: MDR/Andreas Lander

Die Magdeburger und Magdeburgerinnen sollen helfen, den Elbauenpark noch attraktiver zu machen. Die Parkverantwortlichen wollen seit Montag von ihren Gästen wissen, welche Angebote sie gut finden, was noch verbessert werden könnte und welche eigenen Ideen sie haben. Solche Fragen seien Gegenstand einer Gästebefragung, teilt Messe- und Veranstaltungsgesellschaft GmbH (MVGM) in einer Pressemitteilung mit.

Eine Woche lang werde ein Team eines Marktforschungsinstitutes auf dem gesamten Areal des Erholungs- und Erlebnisparks in Magdeburg die Zufriedenheit der Besucherinnen und Besucher ermitteln. Teilnehmen könne jeder, der in dieser Zeit auf dem Kleinen und Großen Cracauer Anger unterwegs sei.

Was der Elbauenpark zu bieten hat

Zu den Attraktionen des Elbauenparks gehören ein Rutschenturm, der 2020 eingeweiht worden war. Dazu kommt ein Kletterpark, die deutschlandweit einzigartige innerstädtische Riesenseilrutsche "ElbauenZip", Spielplätze, das Sportareal, der Jahrtausendturm mit seiner Ausstellung zu 6.000 Jahren Technik- und Wissenschaftsgeschichte, das Schmetterlingshaus oder die Grillplätze, die gemietet werden können.

Das 93-Hektar große Gelände am östlichen Elbufer beherbergte laut Homepage noch bis 1992 Soldaten der ehemaligen Roten Armee. Noch im selben Jahr wurde ein Wettbewerb zur Gestaltung des Geländes ausgeschrieben, um es für Bundesgartenschau 1999 herzurichten. Der erste Spatenstich erfolgte 1996 und im April 1999 öffneten sich die Tore für die BUGA das erste Mal. Quelle: Elbauenpark

MVGM-Geschäftsführer Steffen Schüller setzt große Erwartungen in die Ergebnisse: "Dieses Feedback ist die wesentliche Grundlage für unsere weiteren Planungen. Die Besucher wissen schließlich am besten, wie sie den Elbauenpark genießen und was sie hier erleben möchten." In Planung seien derzeit ein neues Kassensystem, das den Eintritt vereinfachen soll, und Maßnahmen, die den Park weiter aufwerten sowie die komplette Sanierung des Sportplatzes. Eine Frischekur samt neuer Bepflanzung soll auch das Staudental erhalten. Die Arbeiten dafür würden noch in diesem Jahr beginnen.

Elbauenpark mit diesjähren Gästezahlen zufrieden

Geplant werde derzeit zudem eine Veränderung der Eintrittspreise: Das Grünticket, das den Parkbesuch ohne Zutritt zu den Attraktionen ermöglicht, soll im kommenden Jahr einen Euro teurer werden.

Mit den gegenwärtigen Besucherzahlen ist die MVGM nach eigenen Angaben hoch zufrieden. "Bei einer Zwischenbilanz Ende Juli konnten in diesem Jahr bereits über 280.000 Gäste gezählt werden", schreibt das Unternehmen. Das seien knapp 60.000 mehr als im Vergleichszeitraum 2021, wo am Jahresende mit 400.000 Besuchern eine Höchstmarke im Natur- und Kulturpark geknackt worden war.

Wir freuen uns sehr, dass immer mehr Menschen den Elbauenpark zu ihrem Freizeit- und Kulturziel machen, und wir am Jahresende vielleicht sogar einen neuen Besucherrekord aufstellen.

Steffen Schüller Geschäftsführer

Etabliert habe sich der Elbauenpark auch als Ort für Großveranstaltungen. Als Beleg führt die MVGM etwa das Konzert von Sarah Connor, bei dem im Juni mehr als 9.000 Besucher in den Elbauenpark geströmt seien.

MDR (Daniel Salpius)

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 08. August 2022 | 06:30 Uhr

404 Not Found

Not Found

The requested URL /api/v1/talk/includes/html/612b0229-2d4a-4af4-91dc-053c0c57fede was not found on this server.

Mehr aus Magdeburg, Börde, Salzland und Harz

Mehr aus Sachsen-Anhalt

Eine Collage aus zwei Frauen, die niedergekniet vor Blumenkränzen und einer Synagoge trauern sowie einem E-Scooter in Magdeburg. 1 min
Bildrechte: dpa / mdr
1 min 07.10.2022 | 18:00 Uhr

Die drei wichtigsten Themen vom 7. Oktober aus Sachsen-Anhalt erfahren Sie hier kurz und knapp in nur 60 Sekunden. Präsentiert von MDR-Redakteurin Mara Wunderlich.

MDR S-ANHALT Fr 07.10.2022 18:00Uhr 01:25 min

https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen-anhalt/video-nachrichten-aktuell-siebte-oktober-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video