Bauarbeiten Schloss Wernigerode erhält Millionen-Zuschuss vom Bund

Der Haushaltsausschuss im Bund hat Geld freigegeben, mit dem Teile des Daches und der Fassade des Schlosses Wernigerode saniert werden sollen. Im Juli hatte bereits das Land eine Förderung in Millionenhöhe für den barrierefreien Ausbau zugesagt.

Das Schloss Wernigerode wird vom Bund mit Mitteln von bis zu 5,5 Millionen Euro gefördert. Das teilte die Bundestagsabgeordnete für den Harz und das Salzland, Heike Brehmer (CDU), mit. Das Geld wurde demnach nun vom Haushaltausschuss des Bundestages freigegeben. Es stamme aus den "Zuschüssen für Investive Kulturmaßnahmen im Inland".

Laut Brehmer sollen mit Hilfe des Geldes Sanierungen am Dach und an der Fassade finanziert werden. Im Juli hatte bereits das Land Sachsen-Anhalt einen Fördermittelbescheid über 9,8 Millionen Euro ausgestellt. Mit den Landesmitteln soll der barrierefreie Ausbau des Schlosses finanziert werden.

MDR (Julia Heundorf)

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 29. September 2022 | 11:30 Uhr

404 Not Found

Not Found

The requested URL /api/v1/talk/includes/html/563cea22-5211-4172-b549-8459260ac2b2 was not found on this server.

Mehr aus dem Harz

Sven Böttger im Gespräch mit Ronald Krahl, VIS Verkehrs Industrie Systeme GmbH 5 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Mehr aus Sachsen-Anhalt

Eine Collage aus einer bemalten Satellitenschüssel mit Statement gegen die Star Park-Pläne und einem Polizeifoto eines Straßenbahn-Unfalls. 1 min
Bildrechte: MDR/Autobahnpolizei Thüringen