Corona-Lage | 7. April 2021 Inzidenz innerhalb eines Tages deutlich gesunken

Die Corona-Inzidenz in Sachsen-Anhalt ist am Mittwoch deutlich gesunken. Die Zahlen bestätigen zwar den Trend der vergangenen Tage, sind aber weiterhin mit Vorsicht zu genießen.

Symbolbild Corona-Test
Die 7-Tage-Inzidenz in Sachsen-Anhalt ist innerhalb eines Tages von 162 auf 146 gesunken. Bildrechte: imago images / MiS

Die Corona-7-Tage-Inzidenz in Sachsen-Anhalt ist erneut gesunken. Am Mittwoch beträgt der Inzidenzwert laut Sozialministerium 146. Am Karfreitag lag die Inzidenz noch bei 180 und ist seitdem kontinuierlich gesunken. Zuletzt war Mitte Februar eine solche Erholung der Zahlen erkennbar. Die Inzidenz gibt an, wie viele Menschen sich pro 100.000 Einwohnern innerhalb von sieben Tagen mit dem Coronavirus infiziert haben. Wegen der Feiertage ist die Aussagekraft der Daten allerdings weiterhin beschränkt.

Das Robert Koch-Institut (RKI) geht davon aus, dass aufgrund von Urlaub und geschlossenen Praxen gegebenenfalls noch etwas weniger Tests als vor den Osterfeiertagen durchgeführt werden. Das RKI rechnet daher damit, dass die Testhäufigkeit erst nach dem kommenden Wochenende, wieder auf einem mit den Vorwochen vergleichbaren Niveau liegt.

Abiturprüfungen sollen nicht ausfallen

Trotz der nun positiven Entwicklung liegt die Inzidenz in Sachsen-Anhalt aber weiter über dem Bundesdurchschnitt. Dieser liegt dem RKI zufolge aktuell bei 110. Von Seiten der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft wurde wegen dieses noch immer hohen Wertes zuletzt ein Verzicht auf die kommenden Abiturprüfungen in Spiel gebracht. Sachsen-Anhalts Bildungsminister Marco Tullner (CDU) lehnt diesen Vorschlag aber ab. Er will an den Abschlussprüfungen in diesem Jahr festhalten. Das gilt sowohl für die Abiturprüfungen, als auch für Abschlussprüfungen an berufsbildenden Schulen oder Sekundarschulen.

Tullner sagte MDR SACHSEN-ANHALT, man habe in diesem Jahr alles dafür getan, die Prüfungen so sicher wie möglich zu machen. Sie seien in einen fairen und vergleichbaren Rahmen eingebettet worden. "Deswegen finden die Prüfungen in diesem Jahr auf jeden Fall statt", so der Minister.

Burgenlandkreis: Inzidenz wieder unter 300

Im Vergleich der Landkreise weist der Burgenlandkreis weiter mit deutlichem Abstand die höchste Inzidenz auf. Währen der Osterfeiertage wurde hier noch eine Inzidenz von knapp über 300 festgestellt. Inzwischen ist dieser Wert aber stark gesunken und liegt nun bei etwa 259. Dahinter folgt der Landkreis Stendal mit rund 210. Die niedrigste 7-Tage-Inzidenz hat weiterhin der Altmarkkreis Salzwedel mit etwa 66.

Der Landkreis Harz lag am Mittwoch mit einer Inzidenz von 175 wieder deutlich unter der Grenze von 200. Das ist für den Landkreis wichtig, denn eine Inzidenz von unter 200 ist eine Voraussetzung, um ein angekündigtes Modellprojekt für Lockerungen starten zu können. Erst am Dienstag kletterte der Wert erstmals wieder knapp über diese Grenze auf 203.

Fast 14 Prozent haben Erstimpfung erhalten

In den vergangenen 24 Stunden haben 10.118 Sachsen-Anhalter eine Erstimpfung bekommen. Damit haben nun fast 14 Prozent der Einwohner zumindest eine Erstimpfung erhalten – fast fünf Prozent der Bevölkerung haben auch die Zweite bekommen.

Am Mittwoch haben zudem die Hausärzte in Sachsen-Anhalt mit der Corona-Impfkampagne begonnen. Bis auf wenige Praxen hätten alle Hausärzte die bestellte Menge an Impfstoff bekommen, hieß es vom Hausärzteverband Sachsen-Anhalt. Nur wenige Praxen seien wegen logistischer Probleme zunächst leer ausgegangen.

Zahl der belegten Intensivbetten bleibt stabil

Trotz sinkender Inzidenzen in Sachsen-Anhalt bleibt die Zahl der von Covid-19-Patienten belegten Intensivbetten aber stabil. Sie wird vom Land nun mit 119 angegeben. Ein Patient weniger als noch am Vortag. Etwas weniger als die Hälfte dieser Patienten müssen demnach beatmet werden.

Sachsen-Anhalts Corona-Daten im Überblick

Alle Zahlen und Grafiken zur Corona-Entwicklung haben wir hier für Sie zusammengefasst:

Hintergründe und Aktuelles zum Coronavirus – unser Update

In unserem multimedialen Update zur Corona-Lage in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen fassen wir für Sie zusammen, was am Tag wichtig war und was für Sie morgen wichtig wird.

Das Corona-Daten-Update – montags bis freitags um 20 Uhr per Mail in Ihrem Postfach. Hier können Sie das Update abonnieren.

MDR/Thomas Tasler

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE | 07. April 2021 | 19:00 Uhr

Mehr aus Sachsen-Anhalt