Energiekosten Gaspreise in Deutschland haben sich verdreifacht

Seit August des vergangenen Jahres haben sich die Gaspreise in Deutschland nach Angaben des Vergleichsportals Verivox fast verdreifacht. Experten gehen davon aus, dass die Kosten noch weiter ansteigen werden.

Das Zählwerk in einem Gastzähler dreht sich.
Die Preise für verbrauchtes Gas haben in Deutschland einen Höchststand erreicht. Bildrechte: dpa

Die Gaspreise in Deutschland haben ein neues Rekordhoch erreicht. Das geht aus einer Analyse des Vergleichsportals Verivox hervor. Demnach sind die durchschnittlichen Kosten je Haushalt seit dem August vergangenen Jahres um 184 Prozent angestiegen und haben sich damit innerhalb von einem Jahr fast verdreifacht.

Preise könnten sich im Herbst sogar vervierfachen

Der Analyse des Portals zufolge hat eine Familie mit einem jährlichen Gasverbrauch von 20.000 Kilowattstunden im August 2021 noch 1.258 Euro bezahlt. Aktuell seien es durchschnittlich 3.568 Euro.

In der Branche geht man davon aus, dass die Kosten sich weiter erhöhen. "Der Preis wird jedoch noch deutlich höher steigen", sagte Verivox-Energieexperte Thorsten Storck der Funke Mediengruppe. Durch die staatlich verordnete Gasumlage zum 1. Oktober könnten sich die Gaspreise demnach sogar vervierfachen.

Reuters, MDR (fef)

Thermostat am Heizkörper 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Dieses Thema im Programm: MDR AKTUELL – Das Nachrichtenradio | 03. August 2022 | 09:00 Uhr

Mehr aus Wirtschaft

Mehr aus Deutschland