Thüringen In Nordhausen sind 2 tausend Schweine in einer Schweinemast-Anlage gestorben

Schweine stehen am Dienstag auf dem Rastplatz Hummerich an der Autobahn A61 bei Plaidt in einem Anhänger eines Schlachtviehtransporters.
Bildrechte: dpa

Nordhausen ist eine Stadt im Bundes-Land Thüringen.
Dort gibt es eine große Schweinemast-Anlage.
Sie gehört zu der Firma: Van Asten.
Am Wochenende sind in dieser Schweinemast-Anlage
2 tausend Schweine gestorben.

Leichte Sprache im Podcast hören 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
2 min

MDR FERNSEHEN Di 16.08.2022 14:04Uhr 01:39 min

https://www.mdr.de/nachrichten-leicht/audio-2106408.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Die Firma hat gesagt:
Es gab Probleme mit der Lüftungs-Anlage.
Sie war vielleicht kaputt.
Die Amts-Tier-Ärztin ist deshalb schon vorher zur Polizei gegangen.
Dort hat sie eine Anzeige gegen die Firma geschrieben.
Sie dachte:
Die Mitarbeiter halten sich vielleicht nicht an das Tier-Schutz-Gesetz.

Bis jetzt wissen die Menschen noch nicht:
Welche Probleme es in der Schweinemast-Anlage gab.
Deshalb ermittelt die Polizei jetzt.
Sie will heraus-finden:
Warum so viele Schweine gestorben sind.

Über dieses Thema berichtet der MDR auch in schwerer Sprache:
MDR FERNSEHEN | MDR THÜRINGEN JOURNAL | 15. August 2022 | 19:00 Uhr