Boten des Vollfrühlings

Eine Frau mit grüner Schürze steht in einem Garten vor einem Pfirsichbaum mit Früchten.
Bildrechte: MDR/Lisa-Marie Kaspar

Wenn die Apfelbäume und der Flieder blühen sprechen wir vom Vollfrühling. Viele Gemüsearten können jetzt ins Freiland gesät werden, die Kartoffeln können in die Erde. Gurken und Zucchini werden im Haus vorgezogen. Gärtnerin Brigitte Goss verlässt sich bei ihren Gartenarbeiten nicht auf den Kalender. Sie beobachtet bestimmte Pflanzen (phänologische Pflanzen), mit denen man die verschiedene Gartenjahreszeiten bestimmen kann.

Flieder - Kastanienblüte - Wiesenfuchsschwanz
Diese Blüten zeigen den Vollfrühling an: Flieder, Kastanienblüte und Wiesenfuchsschwanz. Bildrechte: MDR/Ulrike Kaliner - Colourbox.de

Das sind die Boten des Vollfrühlings

Blühen Apfelbaum, Flieder und Rosskastanie sprechen wir vom Vollfrühling. Blüht der Wiesenfuchsschwanz auf den Wiesen, ist schon der Sommer in Sicht. Das Gras blüht am Ende des Frühlings.


Säen im Vollfrühling

+ Vorziehen im Haus: Gurken, Kürbis
+ Im Freiland: Karotten, Salate, Mangold, Bohnen, Kartoffeln, Sommerblumen


Auspflanzen im Vollfrühling

Jetzt dürfen sommerblühende Zwiebel- und Knollenpflanzen (Blumen) und Gemüse-Steckzwiebeln in die Erde. Auch vorgezogene Kohlpflanzen können ausgepflanzt werden. Selbst späte Fröste vertragen sie gut. Blüht der Wiesenfuchsschwanz am Feldrand naht schon der Sommer und auch die Eisheiligen sind vorbei. Dann können Sellerie, Lauch und Fenchel ins Beet, sie vertragen keinen Frost.


Diese Gartenarbeiten stehen im Vollfrühling an

+ Beerensträucher schneiden
+ Schnitt der frühjahrsblühenden Gehölze nach der Blüte
+ Vorgezogene Pflanzen von Tomaten, Paprika, Auberginen und Andenbeeren abhärten, indem sie an einen geschützten Ort nach draußen gestellt werden. Bei starken Frösten, eventuell auch nachts, sollten Sie die Pflanzen lieber an einem frostsicheren Platz stellen. Ganz wichtig: Gewöhnen Sie die jungen Pflanzen langsam an die Sonne, bei starker Sonneneinstrahlung können die zarten Blätter verbrennen.


Was Sie im Vollfrühling ernten können

Im Vollfrühling können Radieschen, Kohlrabi, Schnittsalat und Spinat geerntet werden.

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR Garten | 07. Februar 2021 | 08:30 Uhr