Tipps & Rezepte Zero Waste: Frühjahrsputz mit fünf Zutaten!

Die Tage sind schon deutlich länger - und mitunter lacht die Sonne durch schmutzige Fenster. Zeit für den Frühjahrsputz! Die gute Nachricht: Den Drogeriemarkt-Einkauf können Sie sich klemmen. Denn ihre Putzmittel, die können Sie problemlos selbermachen. Fünf Zutaten genügen - und Ihr Heim strahlt in neuem Glanz. Das ist nicht nur gut für die Umwelt, sondern schont auch Geldbeutel und Rücken.

Mann mit Putzmittel.
Nachhaltig und ökologisch dem Schmutz den Kampf ansagen - mit nur fünf Zutaten ist das möglich. Bildrechte: imago/blickwinkel

Weniger Müll, weniger giftige Substanzen im Haushalt. Das kann man erreichen, wenn man seine Putzmittel selbst herstellt. Nur fünf Zutaten sind notwendig, um ein ganzes Drogeriemarkt-Sortiment zu ersetzen. Probieren Sie es aus!

Nur fünf Zutaten für einen sauberen Haushalt!

  1. Kernseife oder Olivenölseife (geraspelt kaufen oder selber raspeln)
  2. Natron
  3. Soda (Waschsoda, nicht mit Backsoda verwechseln!)
  4. Zitronensäure
  5. Essigessenz

Taugt auch gegen hartnäckige Flecken: Selbstgemachtes Waschmittel

Zutaten:

  • 100 g Kernseife
  • 150 g Soda
  • 150 g Natron
  • 100 g Zitronensäure (NUR bei weißer Wäsche für eine bleichende Wirkung, für andere Wäsche einfach weglassen!)

Zubereitung:
Die geraspelte Seife mit den anderen Zutaten vermengen - und in ein hübsches Glas füllen.

Anwendung:
Bereits ein Esslöffel des selbstgemachten Waschpulvers ist für einen Waschgang ausreichend. Bei besonders schmutziger Wäsche zwei Esslöffel verwenden. Nicht für Wolle oder Seide nutzen!

Kampf den Geschirrbergen: Umweltschonend abspülen

Ein Teller wird abgewaschen
Schont die Umwelt: selbstgemachtes Spülmittel Bildrechte: Colourbox.de

Zutaten:

  • 35 g Olivenölseife
  • 2 EL Natron
  • 800 ml Wasser


Zubereitung:
Das Wasser aufkochen, die geraspelte Seife dazu geben. Anschließend das Natron untermengen. Die Flüssigkeit in eine schöne Flasche füllen.

Verwendung:
Das selbstgemachte Spülmittel ist weniger konzentriert als herkömmliches Spülmittel aus dem Supermarkt. Dennoch ist ein guter Schuss ins Spülbecken ausreichend. Da keine Konservierungsstoffe enthalten sind empfiehlt es sich, die Flüssigkeit innerhalb von 1-2 Wochen aufzubrauchen.

Mit eigener Duftnote: Selbstgemachter Allzweckreiniger für Böden, Oberflächen & Fenster

Frau wischt die Fliesen des Fußbodens,
Ob Böden, Oberflächen oder Fenster: ein Mittel für alles! Bildrechte: imago/Jochen Tack

Zutaten:

  • 1 Teil Essig
  • 2 Teile Wasser
  • ggf. Orangen- oder Zitronenschalen oder ein ätherisches Öl

Zubereitung:
Die Zutaten in ein Schraubglas oder eine Sprühflasche geben und vermengen. Dann verschlossen ziehen lassen, damit sich die beigefügten Duftstoffe aus Öl, Orangen- oder Zitronenschale lösen.

Verwendung:
Wie jedes andere Putzmittel zu verwenden. Bei Unsicherheit, an einer kleinen, nicht gut sichtbaren Stelle testen. Und keine Sorge: Der Essiggeruch verflieht ganz schnell ...

Strahlender Glanz für Metall und Silber

Eine Katze sitzt in der Spüle neben dem Wasserhahn
Salz und Essigessenz lassen Metalloberflächen glänzen. Bildrechte: imago/Westend61

Zutaten:

  • Salz
  • Essigessenz


Verwendung:
Salz und Essigessenz direkt auf die Metallfläche geben und wenige Sekunden einwirken lassen. Danach klar abspülen.

Scheuerpaste gegen hartnäckige Flecken

Zutaten:

  • Natron (2 Teile)
  • Wasser (1 Teil)


Zubereitung:
Die Zutaten in ein Schraubglas geben und vermengen. Sollte sich das Natron abgesetzt haben, vor der Anwendung noch einmal schütteln.

Für ein sauberes Örtchen: WC-Reiniger

Eine Toilette
Mit Natron und Essigessenz für ein sauberes Örtchen Bildrechte: Colourbox.de

Zutaten:

  • Natron
  • Essigessenz


Verwendung:
Natron & Essigessenz vermengen und sofort verwenden. Die Mischung aus Natron und Essig ist nicht zur Aufbewahrung geeignet.

Handhygiene: Selbstgemachte Flüssigseife

Zutaten:

  • Kernseife
  • heißes Wasser


Zubereitung:
Geraspelte Kernseife in heißem Wasser lösen, ggf. Duftöl nach Wahl hinzugeben und in eine Pumpflasche füllen.

Dieses Thema im Programm: Das Erste | BRISANT | 05. März 2020 | 17:15 Uhr

Mehr Ratgeber-Themen