✔️ Stimmt: Wurst-Konsum senkt die Lebenserwartung

Geprüft von der MDR WISSEN-Redaktion am 15.06.2022.

faktencheck-wurst
Bildrechte: Imago/ Jan Huebner/ MDR

Im Jahr 2020 haben die Deutschen im Durchschnitt 27 kg Wurst pro Kopf konsumiert. Das macht ca. 75 g pro Tag - und die können sich gravierend auf die Gesundheit auswirken. Eine Harvard-Studie stellte bereits 2012 fest, dass sich das Sterberisiko von Menschen, die täglich 50 g rotes Fleisch essen, um 13 Prozent erhöht. Bei verarbeitetem Fleisch, also Wurst, sind es ganze 20 Prozent. Darüber hinaus erhöht sich das Risiko für eine Herzerkrankung um bis zu 42 Prozent und die Wahrscheinlichkeit für Diabetes um ca. 19 Prozent. 2015 stufte die WHO verarbeitetes Fleisch aufgrund der wissenschaftlichen Datenlage sogar als "krebserregend für den Menschen" ein. Besonders bei Darmkrebs ist der Zusammenhang eindeutig nachgewiesen. 50 g verarbeitetes Fleisch pro Tag erhöhen das Krebsrisiko hier um 18 Prozent. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung rät, nur selten und wenig Wurst zu essen.

Quellen: WHO; doi:10.1161/CIRCULATIONAHA.109.924977; doi:10.1001/archinternmed.2011.2287; DGE

Diesen Faktencheck gibt's auch bei Facebook.

Sie wollen diesen Faktencheck griffbereit haben? Desktop-Version: Klicken Sie auf die Grafik und wählen Sie im Anschluss mit einem Rechtsklick "Bild speichern unter“ aus. Wählen Sie einen Ordner aus, wo Sie den Faktencheck zur Wiederverwendung ablegen wollen.
Via Smartphone: Lassen Sie sich die Grafik anzeigen und halten Sie den Bildschirm gedrückt bis Ihnen ein Auswahl-Menü angezeigt wird. Hier können Sie das Speichern der Grafik in Ihrem Foto-Ordner auswählen.

Hintergrundinformationen zu diesem Thema gibt es bei den Kolleg*innen vom NDR.

404 Not Found

Not Found

The requested URL /api/v1/talk/includes/html/462baa12-183e-4429-9442-e3568178a6e1 was not found on this server.