Tödlich verunglückt Erfurt: 84 Jahre alter Radfahrer stirbt bei Straßenbahn-Unfall

Bei einem Unfall mit einer Straßenbahn in Erfurt ist am Mittwochmittag ein Radfahrer tödlich verunglückt. Der 84 Jahre alte Mann war im Erfurter Norden an einem Fußgängerübergang über die Gleise geradelt und von der Bahn erfasst worden, wie eine Polizeisprecherin sagte.

Radfahrer bei Zusammenstoß mit Straßenbahn in Erfurt tödlich verunglückt
Tödlicher Unfall: Für den verunglückten Radfahrer kam am Mittwoch jede Hilfe zu spät. Bildrechte: MDR/Marcus Scheidel

Der Mann wurde demnach mehrere Meter mitgeschleift und starb noch an der Unfallstelle. Der 60 Jahre alte Fahrer der Straßenbahn steht nach Angaben der Polizei unter Schock.

Zum genauen Hergang des Unfalls haben die Beamten die Ermittlungen aufgenommen, ein Gutachter wurde eingesetzt. Der Straßenbahnverkehr auf der Linie wurde für etwa zwei Stunden eingestellt, es fuhren Ersatzbusse. In der Bahn saßen laut Polizei zum Unfallzeitpunkt keine Fahrgäste.

Quelle: MDR THÜRINGEN/uka

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 12. August 2020 | 16:00 Uhr

Mehr aus der Region Erfurt - Arnstadt

Mehr aus Thüringen

Mann mit langem Bart 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

FFP2-Masken bieten einen besonders guten Schutz gegen das Coronavirus - aber nur, wenn sie richtig eng anliegen. Für Bartträger könnte das zum Problem werden. Also Bart ab? Wir haben uns umgehört.

Fr 22.01.2021 18:00Uhr 01:49 min

https://www.mdr.de/thueringen/mitte-west-thueringen/erfurt/video-coronavirus-ffpmaske-umfrage-bart-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video