Kriminalität Erfurt: Polizei stellt Waffen und Drogen in Wohnung sicher

In der Nacht zum Mittwoch haben Polizeibeamte in Erfurt ein kleines Waffenlager entdeckt, nachdem sie zuvor wegen Schüssen alarmiert wurden. Nach Angaben der Polizei hatten ein 16-Jähriger und ein 20-Jähriger abwechselnd mit einer Schreckschusswaffe in die Luft geschossen.

Hand mit Schreckschusspistole
Die Polizei wurde alarmiert, weil Personen Schüsse gehört hatten. (Symbolbild) Bildrechte: imago images / Hartenfelser

Das Duo war geflohen, als die Beamten am Ort des Geschehens eintrafen, konnten die Polizisten den 16-Jährigen jedoch stellen. Der 20-Jährige meldete sich später bei der Polizei. Bei der Durchsuchung von dessen Wohnung wurden mehrere Patronen, Magazine, Messer, eine Gasdruckwaffe und eine geringe Menge Drogen gefunden. Die Polizei ermittelt nun wegen dem Verstoß gegen das Waffengesetz und illegalen Drogenbesitzes.

Quelle: MDR THÜRINGEN/dpa,jni

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Regionalnachrichten | 20. Januar 2021 | 16:00 Uhr

Mehr aus der Region Erfurt - Arnstadt

Mehr aus Thüringen

Eine Frau bekommt Blumen mit Video
Petra Rottschalk, Vorsitzende des Awo-Ortsverbandes Rudolstadt und bisher stellvertretende Awo-Landesvorsitzende steht seit Freitag an der Spitze des Wohlfahrtsverbandes. Bildrechte: MDR/Stefanie Magiera