Investor in Sorge Keine Baugenehmigung für geplantes Hotel an der Erfurter Messe

Für das geplante Hotel an der Erfurter Messe hat die Stadt noch keine Baugenehmigung erteilt. Sven Köllmann, Geschäftsführer beim Investor Fibona AG aus Wiesbaden, sagte MDR THÜRINGEN, die Behörde habe trotz mehrfacher Anfragen bislang keinen verbindlichen Termin genannt. Im Rahmen der Vorbereitungen sei man davon ausgegangen, dass die Baugenehmigung bis spätestens Ende Juli 2020 vorliegt. Vor knapp einem Jahr hatte die Fibona AG zusammen mit Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee (SPD) mit einem symbolischen Spatenstich für das Millionenprojekt geworben.

Nach Angaben der Stadt liegen noch nicht alle Unterlagen vor, um den Bauantrag abschließend zu bearbeiten. Deshalb sei die Baugenehmigung noch nicht erteilt worden. Wann damit zu rechnen ist, könne noch nicht abschließend gesagt werden.

Hoteleröffnung an der Messe Erfurt für 2021 geplant

Der Investor plant, im September 2020 mit den Erdarbeiten an der Gothaer Straße zu beginnen. Etwa sechs Wochen später sollen laut Köllmann die Arbeiten am Rohbau starten. Das Hotel der Marke Légère solle, sofern es keine Verzögerungen gebe, Ende 2021 öffnen. Eine große Herausforderung seien derzeit Überlegungen, wie das Risiko einer andauernden Corona-Pandemie mit abgesagten Messen und Tagungen abgefangen werden könne, sagte Sven Köllmann.

Geplant ist ein siebengeschossiger Hotelbau mit 145 Gästezimmern, einem Tagungsbereich für bis zu 250 Teilnehmer und einem Restaurant. Auch eine markante Terrasse in Richtung Innenstadt ist vorgesehen. Die Gesamtinvestition liegt nach Angaben der Fibona AG bei rund 18 Millionen Euro. Etwa 3,2 Millionen Euro kommen voraussichtlich aus Fördermitteln. Die familiengeführte Fibona AG wird das Hotel sowohl bauen als auch später betreiben.

Quelle: MDR THÜRINGEN/jw

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 29. Juli 2020 | 11:00 Uhr

404 Not Found

Not Found

The requested URL /api/v1/talk/includes/html/6fc138a9-5e27-4834-ace5-db0239ec2a8a was not found on this server.

Mehr aus der Region Erfurt - Arnstadt

Mehr aus Thüringen

Sechs Personen stehen neben einem Testgerät auf einem Feld. 1 min
Bildrechte: MDR/Samira Wischerhoff

Beim Bewirtschaften von Acker und Feld entstehen neben Kohlendioxid noch andere Treibhausgase - zum Beispiel Lachgas. In Buttelstedt wird getestet, wie dessen Produktion eingeschränkt werden kann.

Fr 14.08.2020 15:15Uhr 01:09 min

https://www.mdr.de/thueringen/mitte-west-thueringen/apolda-weimarer-land/video-lachgas-feld-buttelstedt-weimarer-land-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video