Bisher keine Anträge möglich Trotz Fördergeld: Noch keine Leih-Laptops zum Schulbeginn in Thüringen

Schüler aus bedürftigen Familien werden zum Schulstart wohl noch keine vom Staat geförderten Computer erhalten. Für das Sofortprogramm des Bundes sei die nötige Richtlinie nicht fertig, teilte das Bildungsministerium mit. Sie muss noch abschließend geprüft werden.

Unterricht zu Hause wegen der Corona-Pandemie - sollte Thüringer Schülerinnen und Schüler gleich nach den Sommerferien wieder Homeschooling treffen, werden sie noch keine staatlich geförderten Laptops nutzen können. Denn bis die Schulträger Geld dafür beantragen können, wird es laut Thüringer Bildungsministerium wohl bis September dauern.

Grund ist eine fehlende Förderrichtlinie des Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport (TMBJS). "Dadurch, dass die Schulträger den Entwurf für die Richtlinie kennen, bereiten sie jetzt bereits die Antragsstellung vor", sagte eine Ministeriumssprecherin. Geplant ist, dass Anträge bis Ende September eingereicht werden können. In Thüringen stehen 14 Millionen Euro für geförderte Computer bereit.

Sachsen-Anhalt hat bereits Großbestellung aufgegeben

Dass es auch schneller gehen kann, beweisen die Nachbarländer: In Sachsen-Anhalt ist schon die gesamte Fördersumme ausgezahlt worden. Das Land hat bereits eine Großbestellung aufgegeben, um Schulen mit Laptops zum Verleihen an Schüler auszustatten. Die Geräte sollen in einem Monat nutzbar sein - und damit wenige Wochen nach dem Schuljahresstart. In Sachsen sind 80 Prozent der Gelder ausgereicht worden.

Unter dem Eindruck der Corona-Krise hatte der Bund den bereits laufenden Digitalpakt erheblich erweitert und weitere 500 Millionen Euro für die Anschaffung von digitalen Geräten an Schulen in Aussicht gestellt. 14 Millionen Euro davon fließen nach Thüringen. Bildungsminister Helmut Holter (Linke) hatte angekündigt, dass vor allem benachteiligte Schülerinnen und Schüler mit Leihgeräten ausgestattet werden sollen.

Mehr zum Coronavirus in Thüringen

Quelle: MDR THÜRINGEN, dpa/uka

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 12. August 2020 | 14:00 Uhr

404 Not Found

Not Found

The requested URL /api/v1/talk/includes/html/9d23324b-b428-4265-8db0-5e96b3d53af4 was not found on this server.

Mehr aus Thüringen

Mann mit langem Bart 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

FFP2-Masken bieten einen besonders guten Schutz gegen das Coronavirus - aber nur, wenn sie richtig eng anliegen. Für Bartträger könnte das zum Problem werden. Also Bart ab? Wir haben uns umgehört.

Fr 22.01.2021 18:00Uhr 01:49 min

https://www.mdr.de/thueringen/mitte-west-thueringen/erfurt/video-coronavirus-ffpmaske-umfrage-bart-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video