Volleyball | Bundesliga Dresdner SC dreht Partie gegen Ladies in Black Aachen

Nachholer 13. Spieltag

Der Dresdner SC hat die Partie in der Volleyball-Bundesliga bei den Ladies in Black Aachen mit 3:2 (25:27, 27:25, 23:25, 25:21, 15:12) für sich entscheiden können. Dabei drehte Dresden die Partie nach einem 1:2-Satzrückstand. In der Tabelle rückt der DSC damit wieder auf Platz zwei.

Jubel bei den Dresdnerinnen Linda Bock, Maja Storck, Jennifer Janiska, Madeleine Gates und Jenna Gray
Bildrechte: imago images/Matthias Rietschel

Beide Mannschaften lieferten sich einen engen ersten Satz mit stetig wechselnden Führungen. Dabei blieb es trotz einiger Aufschlagfehler der DSC-Damen bis zum Schluss eng, ehe Spielführerin Jana-Franziska Poll Aachen den ersten Satzgewinn sicherte. Der zweite Satz gestaltete sich ähnlich. Nur konnten sich hier die Dresdnerinnen am Ende durchsetzen. Auch im dritten Satz lieferten sich beide Mannschaften einen harten Kampf. Die besseren Lösungen im Angriff fanden die Ladies in Black und entschieden diesen für sich. Der DSC war nun unter Druck, fand jedoch schnell die richtigen Antworten. Eine Kombination aus druckvollen Angaben und einer starken Blockabwehr sicherte dem DSC den folgenden Satzgewinn.

Das Momentum war nun bei den Dresdnerinnen. Im Tiebreak setzten sich die Sachsinnen schnell mit vier Punkten ab. Aachen konnte zunächst noch drei Matchbälle abwehren, ehe Madeleine Gates die Partie mit einem Schnellangriff entschied.

---
dpa / mbe

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | SACHSENSPIEGEL | 24. Februar 2022 | 19:00 Uhr

404 Not Found

Not Found

The requested URL /api/v1/talk/includes/html/ef33976f-5283-4b0c-bf7a-73c902da71a8 was not found on this server.