Volleyball | Champions League Dresdner SC gewinnt wahren Krimi gegen Dnipro

3. Spieltag

Es war ein Wechselbad der Gefühle, aber am Ende hat sich der Dresdner SC beim SC Prometey Dnipro im Tiebreak mit 3:2 (16:25, 25:16, 16:25, 25:14, 17:15) durchgesetzt. Für den DSC war es der erste Sieg in der Champions League in dieser Saison.

DSC 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Die Dresdnerinnen kamen nur mühsam in die Partie, die statt in Dnipro in Saporischja ausgetragen wurde. Vor allem die Prometey-Außenangreiferin Heidy Casanova bekamen die Sächsinnen im ersten Satz überhaupt nicht in den Griff. Im zweiten Durchgang klappte das dann besser und so konnte der DSC punktetechnisch den Spieß umdrehen.

DSC verwandelt dritten Matchball

Doch das Duell blieb sehr wechselhaft, im dritten Abschnitt bekam Dnipro wieder Oberwasser - vor allem wegen der wiedererstarkten Casanova. Die Gäste standen nun mit dem Rücken zur Wand, aber sie überzeugten im vierten Satz auch spielerisch und so musste der Tiebreak entscheiden. Hier war es wieder sehr, den dritten Matchball konnte Dresden schließlich verwandeln.

In der Champions League geht es für den DSC im neuen Jahr weiter am 18. Januar in Kaliningrad. In der Tabelle rücken sie nach dem ersten Sieg auf Rang drei vor.

---
Christian Dittmar

Dieses Thema im Programm: MDR+ | Sport im Osten | 22. Dezember 2021 | 17:00 Uhr

404 Not Found

Not Found

The requested URL /api/v1/talk/includes/html/80b3b3e1-4f1f-40eb-a5e4-6744ff0117a0 was not found on this server.