Volleyball | Bundesliga Klare Siege für Erfurt und Suhl

Frauen Bundesliga

Jubel bei Thüringer Volleyball-Fans: Sowohl Schwarz-Weiß Erfurt als auch der VfB Suhl gewinnen ihre Spiele am Mittwochabend deutlich und verdient.

Hillary Hurley Reynolds (Schwarz-Weiss Erfurt, 11) und Jazmine White (Schwarz-Weiss Erfurt, 3) beim Block
Bildrechte: IMAGO / foto2press

Schwarz-Weiß Erfurt hat den Nachholer des 8. Spieltags der Volleyball-Bundesliga im Heimspiel gegen NaWaRo Straubing mit 3:0 (25:20, 25:19, 25:17) gewonnen.

Konstantin Bittners Team kam in der heimischen Riethsporthalle zu keinem Zeitpunkt in Bedrängnis. Schon nach 84 Minuten verwandelten die Erfurterinnen den Matchball. Ihre beste Spielerin war Margaret Speaks.

In der Tabelle tauschten beide Mannschaften deshalb die Plätze. Erfurt ist nun mit vier Punkten Zehnter, Straubing steht mit drei Zählern auf Platz Elf.

Auch Suhl siegt

Auch der VfB Suhl hat sein Bundesligaspiel am Mittwochabend gewonnen. In der Partie gegen den VC Wiebaden gab es einen klaren 3:0 (25:22, 25:21, 25:20)-Erfolg für die Thüringerinnen.

In der Suhler Wolfsgrube steigerte sich Team von Laszlo Hollosy von Satz zu Satz und verwandelte nach einer Drei-Punkte-Serie im dritten Durchgang gleich den ersten Matchball zum Sieg.

Die Thüringerinnen haben nunmehr 23 Punkte auf dem Konto und kletterten in der Tabelle auf Rang zwei.

top

Dieses Thema im Programm: MDR AKTUELL | 22. Dezember 2021 | 20:00 Uhr

404 Not Found

Not Found

The requested URL /api/v1/talk/includes/html/bbe99a1f-eb2f-4519-a44c-326668dbfb18 was not found on this server.