Handball | Bundesliga SC DHfK Leipzig verliert gegen Melsungen

12. Spieltag

Die Erfolgsserie der Bundesliga-Handballer des SC DHfK Leipzig in Heimspielen ist gerissen. Die Mannschaft von Trainer André Haber musste sich am Sonntagnachmittag der MT Melsungen mit 22:26 (12:12) geschlagen geben.

DHfK Leipzig 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Die Leipziger begannen mit großem Selbstbewusstsein, bewegten im Angriff sehr gut den Ball und hatten zudem in Torhüter Kristian Saeveraas einen exzellenten Rückhalt. Nach einer knappen Viertelstunde führten die Gastgeber schon mit 7:2.

Dann fanden die Melsunger ihren Rhythmus und entwickelten über ihre Rückraumwerfer mehr Durchschlagskraft. Bis zur Pause war der Leipziger Vorsprung aufgebraucht und es ging mit 12:12 in die Kabinen.

SC DHfK bricht ein - Heinevetter sehr stark

Nach der Pause kam der Spielfluss der Gastgeber fast völlig zum Erliegen. Angeführt von Nationalspieler Julius Kühn setzten sich die Melsunger auf 24:17 ab (54.). Silvio Heinevetter machte mit zahlreichen Paraden viele Torchancen der Gastgeber zunichte.

 Alexander PETERSSON 41, MT Melsungen enteilt Oskar SUNNEFELDT 27, SC DHfK Leipzig
Insbesondere in der zweiten Halbzeit kamen die Gäste aus Hessen zu oft gegen die SC DHfK- Abwehr durch. Bildrechte: imago images/Beautiful Sports

Leipzig bewies dann zwar noch einmal Moral und kam bis auf zwei Tore heran, doch eine Wende gelang nicht mehr. Patrick Wiesmach war mit fünf Treffern bester Werfer des SC DHfK, bei den Hessen war Julius Kühn am treffsichersten (acht Tore).

Aufgrund der neuen Corona-Beschränkungen war es das vorerst letzte Heimspiel vor Fans. Am Dienstag (23.11) treffen die Sachsen auf die Rhein-Neckar Löwen.

red/dpa

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR aktuell | 21. November 2021 | 21:45 Uhr

404 Not Found

Not Found

The requested URL /api/v1/talk/includes/html/da1a20a5-ad21-45fe-a7d4-5c6ffcd46e20 was not found on this server.