Handball | Europameisterschaft Drei Leipziger und zwei Magdeburger im EM-Aufgebot

Die Leipziger Joel Birlehm, Simon Ernst, Luca Witzke sowie Lukas Mertens und Philipp Weber vom Spitzenreiter SC Magdeburg sind am Dienstag (21.12.2021) von Bundestrainer Alfred Gislason in das vorläufige EM-Aufgebot berufen worden. Insgesamt nominiert Gislason 19 Spieler für die EM-Vorbereitung, die schon am Neujahrstag beginnt.

Deutschland - Portugal die Mannschaft von Deutschland bei der Nationalhymne
Beim Freundschaftsspiel gegen Portugal gehörten Joel Birlehm, Simon Ernst, Luca Witzke sowie Lukas Mertens und Philipp Weber schon zum Aufgebot. Bildrechte: imago images/wolf-sportfoto

"Diese 19 Spieler sind bereit und haben allesamt Format", sagte Gislason in einer Pressemitteilung des Deutschen Handballbundes. "Unser Plan steht", legte er nach und erklärte: "Wir brauchen Zeit, aber ich bin mir sicher, dass wir von der ersten Sekunde an mit großem Kämpferherz auf der Platte stehen werden." Axel Kromer, Vorstand Sport des Deutschen Handballbundes, sprach von "einem spannenden Team, das unbekümmert auftreten kann und den Handball-Fans viel Freude bereiten wird".

Insgesamt neun Spieler des aktuellen Aufgebotes könnten bei der EURO 2022 ihr Debüt bei einer internationalen Meisterschaft erleben. Dazu gesellt sich einiges an Erfahrung. Torwart Andreas Wolff, Julius Kühn, Kai Häfner, Jannik Kohlbacher und Simon Ernst gewannen 2016 den EM-Titel.

Vier Ausfälle

Aus dem erweiterten 35er-Kader – der formalen Grundlage für eine Teilnahme an der EURO 2022 – sind Juri Knorr und Fabian Wiede nicht für eine Nominierung verfügbar. Mittelmann Knorr erfüllt die bei diesem Turnier aufgrund der Corona-Pandemie geltenden 2G-Kriterien des europäischen Verbandes EHF nicht, Linkshänder Wiede sagte aus persönlichen Gründen ab. Zuvor hatten bereits Paul Drux in Folge einer Knieverletzung und Patrick Groetzki aus familiären Gründen abgesagt.

Erstes Spiel am 14. Januar gegen Weißrussland

Die deutsche Handball-Nationalmannschaft bestreitet in der EM-Vorbereitung zwei Länderspiele gegen Serbien (7.1., 16 Uhr und 9.1., 19.05 Uhr). Am 12. Januar hebt das Team dann von Frankfurt nach Bratislava ab. In der slowakischen Hauptstadt finden Vor- und Hauptrundenspiele statt. Vorrundengegner des DHB-Teams werden Belarus (14. Januar), Österreich (16. Januar) und Polen (18. Januar) sein. Alle Partien beginnen um 18 Uhr. Die ersten beiden Teams erreichen die Hauptrunde und nehmen das untereinander erzielte Ergebnis mit.

Aufgebot

Tor: Joel Birlehm (SC DHfK Leipzig), Till Klimpke (HSG Wetzlar), Andreas Wolff (KS Vive Kielce/POL)

Feld: Lukas Mertens (SC Magdeburg), Marcel Schiller (Frisch Auf Göppingen) , Sebastian Heymann (Frisch Auf Göppingen), Julius Kühn (MT Melsungen), Simon Ernst (SC DHfK Leipzig), Julian Köster (VfL Gummersbach), Philipp Weber (SC Magdeburg), Luca Witzke (SC DHfK Leipzig), Kai Häfner (MT Melsungen), Djibril M’Bengue (FC Porto/POR), Christoph Steinert (HC Erlangen), Timo Kastening (MT Melsungen), Lukas Zerbe (TBV Lemgo Lippe), Johannes Golla (SG Flensburg-Handewitt), Jannik Kohlbacher (Rhein-Neckar Löwen), Patrick Wiencek (THW Kiel)

sst/pm

Aktuelle Beiträge zum Handball

Mannschaft des SC Magdeburg im offenen Doppeldeckerbus bei der Ankunft von tausenden Fans umgeben.
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Alle anzeigen (66)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR Aktuell | 21. Dezember 2021 | 17:45 Uhr

404 Not Found

Not Found

The requested URL /api/v1/talk/includes/html/e421af47-92ea-4f5c-8105-eb0b7f338709 was not found on this server.