Handball | DHB-Pokal DHB-Pokal: "Mission Impossible" für den Thüringer HC

Mehr Underdog geht kaum: Die Handballerinnen des Thüringer HC müssen im Final Four um den DHB-Pokal gegen die "Unschlagbaren" aus Bietigheim antreten. Trainer Herbert Müller will den Gegner zumindest ins Wanken bringen.

Herbert Müller während Auszeit
Bildrechte: IMAGO / Eibner

Eigentlich herrscht vor einem Final Four um den DHB-Pokal bei jedem teilnehmenden Team große Vorfreude. Wenn der Halbfinalgegner allerdings 51 Siege in Folge geholt hat, sich die Meisterschaft und den Europacup sicherte, kehrt dann doch schnell Ernüchterung ein. So geschehen beim Thüringer HC, der am Samstag die eigentlich unlösbare Aufgabe BBM Bietigheim vor der Brust hat. Zuvor spielen Buxtehude und der VfL Oldenburg den ersten Endspielteilnehmer aus.

Herbert Müller: "Spaß haben und fighten"

Die große Aufgabe von Herbert Müller, der Coach des THC hat seinen Vertrag bis 2024 verlängert, ist es nun, sein Team trotz der scheinbaren Aussichtslosigkeit des Unterfangens heiß zu machen. "Wir wollen Spaß haben und fighten, um den Favoriten zumindest zum Wanken zu bringen. Und wenn sich die Gelegenheit ergibt, einfach alles dran zu setzen, um ihn vielleicht zu stürzen. Wir werden auf keinen Fall etwas herschenken." Die beiden Meisterschaftsduelle geben allerdings nicht großen Anlass zu großem Optimismus. Der THC verlor das Heimspiel mit 24:33, in Bietigheim kassierten die Thüringerinnen gar eine derbe 23:36-Abreibung.

Herbert Müller
Herbert Müller Bildrechte: Steffen Prößdorf

Ein wenig Hoffnung geben könnte der letzte Heimauftritt des THC gegen Vize-Meister Borussia Dortmund. Das Nachholspiel in Buxtehude am Dienstag störte dann aber die Vorbereitung auf die Mammutaufgabe Bietigheim. "Es ist keine Frage, dass Bietigheim der absolute Favorit für dieses Final4 ist, und sollte nicht ein Mega-Wunder passieren, wird diese Mannschaft den Cup mit nach Hause nehmen", weiß Müller.

Bietigheim fährt 51 Siege in Folge ein

Die Handballerinnen der SG BBM Bietigheim sind schon eine Klasse für sich, haben jetzt zur kommenden Saison auch noch die spanische Nationalspielerin Kaba Gassama verpflichtet. Die 24-Jährige kommt vom französischen Club Team Fleury Loiret und soll neben Kapitänin Danick Snelder die Position am Kreis besetzen, wie der Bundesligist am Mittwoch mitteilte.

SG BBM Bietigheim - Mannschaftsfoto mit Trainer Markus Gaugisch und Meisterschale
Bildrechte: IMAGO / Pressefoto Baumann

Die Bietigheimerinnen wollen am kommenden Wochenende nach der deutschen Meisterschaft, dem Supercup und der European League noch den DHB-Pokal gewinnen und ihre überragende Spielzeit krönen. Trainer Markus Gaugisch weiß natürlich um die klare Favoritenstellung seines Teams. "Wenn wir sagen würden, wir gehen nicht als Favorit in das Turnier, kauft uns das niemand ab."

dpa/rei

Aktuelle Beiträge zum Handball

Mannschaft des SC Magdeburg im offenen Doppeldeckerbus bei der Ankunft von tausenden Fans umgeben.
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Alle anzeigen (66)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR aktuell | 28. Mai 2022 | 19:30 Uhr

404 Not Found

Not Found

The requested URL /api/v1/talk/includes/html/0c6e4a97-6464-4535-8774-08148ded76a9 was not found on this server.