Handball | DHB Gislason beruft mitteldeutsches Quintett zu Nationalelf-Lehrgang

Gleich fünf mitteldeutsche Handballer sind im Visier von Bundestrainer Alfred Gislason: Der Wahl-Magdeburger berief zwei Akteure des SC DHfK Leipzig und ein Trio vom SC Magdeburg zu einem neu eingeführten Lehrgang.

Handball: Luca Witzke und Joel Birlehm (SC DHfK) zum DHB-Lehrgang eingeladen
Torhüter Joel Birlehm (li.) und Leipzigs Rückraumspieler Luca Witzke Bildrechte: SC DHfK Leipzig

Handball-Bundestrainer Alfred Gislason hat mit den Leipziger DHfK-Spielern Joel Birlehm und Luca Witzke sowie den Magdeburgern Philipp Weber, Lukas Mertens und Moritz Preuss gleich fünf Akteure der beiden mitteldeutschen Vorzeigeclubs zum Trainingslehrgang vom 10. bis zum 12. Oktober in der Sportschule Hennef eingeladen. Für den Lehrgang außer der Reihe gaben die Bundesliga-Klubs grünes Licht und entsprachen damit Gislasons Wunsch. "Wir sind der HBL und den Vereinen sehr dankbar."

Oskar Sunnefeldt, Lukas Mertens
Lukas Mertens (re.) überzeugte im Derby gegen Leipzig vor allem vor der Pause. Bildrechte: imago images/Eibner

"Solch eine Maßnahme war in der Analyse der Olympischen Spiele mein Wunsch. Ich freue mich, dass wir jetzt diese Trainingsgelegenheit bekommen", sagte Gislason, der mit dem SC Magdeburg 2002 als erster deutscher Verein die Champions League gewann. Für SCM-Linksaußen Mertens ist es die erste Einladung zur A-Nationalmannschaft. Für DHfK-Spielmacher Witzke ist es nach 2019 die zweite Berufung. Torhüter Birlehm, der im Sommer bereits zum erweiterten 28er-Olympia-Kader gehörte, feiert sein Debüt bei einem DHB-Lehrgang. "Ich freue mich sehr für beide und bin der Meinung, dass es Joel und Luca durch ihre Leistungen absolut verdient haben", meinte DHfK-Chefcoach André Haber.

dpa/sid

Aktuelle Beiträge zum Handball

Mannschaft des SC Magdeburg im offenen Doppeldeckerbus bei der Ankunft von tausenden Fans umgeben.
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Alle anzeigen (66)

Dieses Thema im Programm: MDR AKTUELL | 01. Oktober 2021 | 22:40 Uhr