Handball | Bundesliga Corona: Partie des Thüringer HC in Buxtehude abgesagt

25. Spieltag

Unfreiwillige Pause für den Thüringer HC. Aufgrund mehrerer Corona-Fälle beim Buxtehuder SV wurde die Partie für Sonnabend geplante Partie abgesagt. Ein neuer Termin steht schon fest.

Spielerinnen des Thüringer HC mit Trainer Herbert Müller
Trainer Herbert Müller im Kreise seiner Spielerinnen. (Archiv) Bildrechte: IMAGO/Fotostand

Der Thüringer HC hat am Wochenende unfreiwillig spielfrei. Die ursprünglich für Sonnabend (14. Mai) geplante Partie beim Buxtehuder SV ist wegen mehrerer Corona-Fälle bei den Niedersächsinnen abgesagt worden. Das teilte der Klub am Mittwoch (11. Mai) mit.

Nachholtermin steht fest

Derzeit sind nach Vereinsangaben acht Spielerinnen erkrankt und in Isolation. Damit ist mehr als die Hälfte des Kaders nicht einsatzfähig. Die Handball-Bundesliga der Frauen (HBF) hat das Spiel abgesetzt. Ein Nachholtermin steht bereits fest. Die Begegnung soll nunmehr am Dienstag (24. Mai) um 19:30 Uhr im Schulzentrum Nord stattfinden.

Halle-Neustadt musste spielen

Ähnliche Sorgen hatten vor Kurzem die Handballerinnen von Union Halle-Neustadt. Auch bei ihnen war der Kader durch Corona stark gelichtet, sie mussten aber gegen Neckarsulm antreten und gewannen mit einem "zusammengewürfelten Haufen" 29:27. Beim darauffolgenden Nachholspiel gegen Dortmund traten die Saalestädterinnen nicht an, der BVB bekam zwei Punkte zugesprochen.   

jmd/dpa

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | THÜRINGEN JOURNAL | 11. Mai 2022 | 19:00 Uhr

404 Not Found

Not Found

The requested URL /api/v1/talk/includes/html/af6b9c09-86f3-40d7-b313-e73481fc0bdc was not found on this server.