Fußball | Regionalliga Dynamo-Legende Torsten Gütschow wird Trainer bei Nord-Aufsteiger Bremer SV

Über drei Jahre nach seinem Aus bei Budissa Bautzen hat Torsten Gütschow einen neuen Trainerjob gefunden: Der einstige Torjäger von Dynamo Dresden übernimmt das Amt bei Regionalliga-Aufsteiger Bremer SV.

Torsten Gütschow
Bildrechte: IMAGO / Picture Point

"Wir werden mit großem Herzen, diszipliniertem, ehrlichem Fußball unser großes Ziel, den Klassenerhalt, angehen" – mit diesen Worten zitierte der Bremer SV am Montagabend (13. Juni) in einer Vereinsmitteilung seinen neuen Trainer Torsten Gütschow. Der frühere DDR-Nationalspieler und Torjäger von Dynamo Dresden tritt damit über drei Jahre und drei Monate nach seinem Aus bei Budissa Bautzen wieder einen Job an der Seitenlinie an. Über die Laufzeit des Vertrages machte der BSV keine Angaben.

Gütschow hat "immer aus wenig ganz viel gemacht"

"Torsten Gütschow hat bei seinen bisherigen Stationen immer aus wenig ganz viel gemacht. Er steht für Teamspirit, Leidenschaft, Kommunikation", meinte Ralf Voigt, der sportliche Leiter des Regionalliga-Aufsteigers aus der Hansestadt, über den Fußballlehrer. Gütschow tritt jedoch in durchaus große Fußstapfen. Nach jahrelang vergeblichen Anläufen gelang dem BSV unter Benjamin Eta jüngst der Aufstieg in die Regionalliga Nord. Eta aber lehnte die Option auf Vertragsverlängerung bereits vor dem gemeisterten Sprung in die Viertklassigkeit ab.

Ulf Kirsten mit freiem Oberkörper beim Feiern in der Kabine, rechts Torsten Gütschow
Torsten Gütschow (re.) und Ulf Kirsten (li.) bejubeln den FDGB-Pokalsieg 1990 in der Dynamo-Kabine. Bildrechte: imago/Camera 4

Nun soll Gütschow, der Ende Juli seinen 60. Geburtstag feiert, den Traditionsverein zum Klassenerhalt führen. Gütschow lebt mit seiner Familie in Zeven, das auf halber Strecke zwischen Bremen und Hamburg liegt. Vor seiner Zeit in Bautzen trainierte der gebürtige Görlitzer die TSG Neustrelitz, TuS Heeslingen und den FC Oberneuland. Als Aktiver feierte er zwei DDR-Meistertitel und vier FDGB-Pokalsiege mit den Schwarz-Gelben. Nach der Wende wurde Gütschow im Trikot von Galatasary Istanbul zudem auch türkischer Meister. Er beendete seine aktive Karriere 1999 nach noch einmal drei Jahren bei Dynamo Dresden.

---
red/dpa

Videos aus der Regionalliga

Fußballfans im Stadion
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Alle anzeigen (83)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR aktuell | 13. Juni 2022 | 21:45 Uhr

404 Not Found

Not Found

The requested URL /api/v1/talk/includes/html/73967bf7-911d-488d-951a-0e33c501d17f was not found on this server.

Aktuelle Meldungen aus der Regionalliga