Fußball | FSA Amateur-Fußball auch in Sachsen-Anhalt auf Eis gelegt

Nach den Fußball-Landesverbänden in Sachsen und Thüringen legt nun auch der Fußballverband Sachsen-Anhalt (FSA) den Spielbetrieb vorläufig auf Eis. Dies hat der FSA-Vorstand am Freitag (19.11.2021) mit großer Mehrheit beschlossen. Die Unterbrechung des Spielbetriebs gilt zunächst für die kommenden beiden Wochen und betrifft alle Spiele bei den Männern, Frauen und im Nachwuchs.

Fußball Corona
Bildrechte: imago images / Vitalii Kliuiev

Neue Vorgaben des Bundes sorgten für Umdenken

Noch am Donnerstag hatten sich FSA-Vertreter für eine Fortsetzung des Spielbetriebs trotz rasant steigender Corona-Infektions-Zahlen ausgesprochen. Sein Umdenken begründet der FSA-Vorstand nun damit, dass der Bund neue Kriterien für das Erreichen bestimmter Schwellenwerte bei der Hospitalisierungsrate von Covid-19-Patienten festgelegt hat. Sachsen-Anhalt liegt derzeit bei 12,1 (in Krankenhäuser eingelieferte Patienten je 100.000 Einwohner). Ein Wert, der deutlich über der höchsten, vom Bund festgelegten Stufe von neun liegt. FSA-Präsident Holger Stahlknecht sagte dazu, für den FSA stehe "der Schutz der Bevölkerung (…) bei dieser Entscheidung im Mittelpunkt".

Nach den bereits beschlossenen Unterbrechungen des Spielbetriebs in Sachsen und Thüringen wird der Ball im Amateurfußball am Wochenende in ganz Mitteldeutschland ruhen.

red/pm

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR aktuell | 19. November 2021 | 17:45 Uhr

404 Not Found

Not Found

The requested URL /api/v1/talk/includes/html/0b0f46db-4fd1-49b8-b4d3-e2abaad1d9d5 was not found on this server.

Aktuelle Meldungen aus der Regionalliga