Fußball | Regionalliga Duda neuer Coach beim Berliner AK - Petersen übernimmt bei Germania

Sportliche Hiobsbotschaft für Germania Halberstadt: Trainer Benjamin Duda hat die Sachsen-Anhalter überraschend verlassen und übernimmt ab sofort den durch André Meyers Abgang frei gewordenen Posten bei Regionalliga-Kontrahent Berliner AK. Bei Germania kehrt nun Andreas Petersen auf die Trainerbank zurück, der seit Jahresbeginn ursprünglich nur beratende Funktionen übenehmen sollte.

Benjamin Duda
Benjamin Duda wird ab sofort den posten des Cheftrainers beim BAK übernehmen. Bildrechte: IMAGO / Jan Huebner

Nach dem Abgang von Cheftrainer Andre Meyer zum Halleschen FC ist der Berliner AK auf der Suche nach einem neuen Coach fündig geworden. Wie der Regionalliga-Dritte am Donnerstag (6. Januar) mitteilte, hat Benjamin Duda von Ligakonkurrent Germania Halberstadt einen Vertrag bis Sommer 2023 bei den Hauptstädtern unterschrieben.

BAK: "Benjamin ist jung, hungrig, dynamisch"

"Wir haben in der kurzen Zeit eine Vielzahl von Bewerbungen erhalten. Für uns war es nicht einfach gewesen unter den hochwertigen Bewerbern eine Entscheidung zu treffen. Wir haben mit vielen Trainern gesprochen, haben aber besonders bei Benjamin Duda alle Voraussetzungen gesehen. Er passt hervorragend ins gesuchte Trainerprofil. Benjamin ist jung, hungrig, dynamisch und passt zu unseren Ideen sowie Erwartungen", wird Vereinspräsident Ebubekir Han in einer Vereinsmitteilung zitiert.

Duda wird ab sofort die Geschicke beim ambitionieren Hauptstadtclub leiten. Der 33-jährige A-Lizenz-Inhaber ist Anwärter zum Fußball-Lehrer und wird bereits am Freitag (7. Januar) das erste Training leiten.

 Trainer Andreas Petersen (VfB Germania Halberstadt)
Andreas Petersen hat ab sofort wieder die Verantwortung von Halberstadts Regionalliga-Team (Archivbild). Bildrechte: imago/Björn Draws

Duda nutzte Ausstiegsklausel - Petersen übernimmt

Duda hatte erst vor der Saison in Halberstadt das Traineramt übernommen. Nach überraschend starkem Saisonstart mit 15 Punkten aus den ersten acht Spielen wartet der VfB Germania seit nunmehr 14 Regionalliga-Partien auf einen Sieg und rangiert derzeit mit 20 Zählern auf Rang 15. Die Verantwortlichen des VfB gaben am Donnerstagabend eine Stellungnahme auf der Vereinsseite ab. Demnach habe Duda eine Ausstiegsklausel genutzt. Der frühere Germania-Coach Andreas Petersen, der zu Jahresbeginn ursprünglich als Berater nach Halberstadt zurückkehrte, wird nun als Trainer einspringen.

"Der VfB Germania Halberstadt bedauert ausdrücklich den Abgang von Trainer Duda, ist aber auf Grund organisatorischer Vorkehrungen handlungsfähig. Aufsichtsrat und Sportliche Leitung haben mit sofortiger Wirkung Andreas Petersen aktiviert, welcher bereits heute das Training leitet. Das Amt des Cheftrainers wird er nun bis zum Saisonende inne haben."

___
red/pm

Videos aus der Regionalliga

Alle anzeigen (138)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR aktuell | 06. Januar 2022 | 19:30 Uhr

404 Not Found

Not Found

The requested URL /api/v1/talk/includes/html/bda5293e-dc97-44c7-b562-6dbad0cfbe4d was not found on this server.

Aktuelle Meldungen aus der Regionalliga