Fußball | Sachsenpokal Verunsicherte Auerbacher raus - Lok feiert Torfestival

2. Hauptrunde

Schlusslicht in der Regionalliga und jetzt auch noch aus dem Pokal ausgeschieden: Der VfB Auerbach geht schweren Zeiten entgegen. Dagegen hatte Lok Leipzig bei einem Underdog leichtes Spiel.

Spieler auf dem Feld 4 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Die Krise des Regionalliga-Letzten VfB Auerbach wird noch schlimmer. Die Mannschaft von Sven Köhler verlor in der 2. Runde im Sachsenpokal gegen Kickers Markkleeberg mit 1:2.

Markkleeberg beeindruckt mit Mut und Herz

"Die Mannschaft ist nach den vielen Niederlagen total verunsichert. Es tut beim Zuschauen weh", sagte Auerbachs Macher Volkhardt Kramer enttäuscht. Der VfB fand nie zu der Souveranität, den ein Regionalligist ausstrahlen müsste. Dazu hatten die Kickers das Spielglück auf ihrer Seite und gingen durch einen zauberhaften Schlenzer ins lange Eck von Christian Freyer in Führung (18.). Auerbachs Top-Torjäger Marc-Philipp Zimmermann stellte den Ausgleich nach einer Flanke her (26.). Wenig später lief der VfB wieder einem Rückstand hinterher. Nach einem Foulspiel von Veit Kramer gab es Elfmeter, den Felix Kauerauf locker verwandelte.

Seidel vergibt das sichere 2:2

In der zweiten Halbzeit entwickelte sich ein umkämpftes Spiel. Auerbach hatte mehrfach die Chance auszugleichen. Die dickste Möglichkeit vergab Lucas Seidel in der letzten Minute, als er kläglich am langen Pfosten vorbeischoss. "Die Situation ist nicht so, dass alle gut gelaunt beim Training sind", sagte Köhler geknickt. Viel Zeit zum Ärgern bleibt nicht. Für Auerbach geht es schon am Mittwoch (19 Uhr im Ticker in der SpiO-App) gegen Lok Leipzig in der Liga weiter.

Sven Köhler 3 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Sport im Osten So 05.09.2021 15:30Uhr 02:43 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Sven Köhler 3 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
3 min

Sport im Osten So 05.09.2021 15:30Uhr 02:43 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Lok Leipzig feiert Torfestival gegen Reinsdorf-Vielau

Und Lok schoss sich schon mal warm. Beim 7:0-Erfolg gegen den Landesklasseverein SpVgg Reinsdorf-Vielau (aus der Nähe von Zwickau) war das Spiel quasi schon zur Pause entschieden. Der Siebtligist blieb in den ersten 15 Minuten ohne Gegentreffer, danach drehte Lok auf. David Urban und Djamal Ziane sorgten jeweils per Doppelpack schon in der ersten Halbzeit für klare Verhältnisse.

Auch nach dem Wechsel war der Underdog chancenlos. Loks Abwehrspieler Leon Heynke, Eric Voufak und Michael Schlicht schraubten das Ergebnis in die Höhe.

sst

Videos und Audios zu den Pokal-Wettbewerben

Sachsenpokal
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Kampl
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Alle anzeigen (80)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR SACHSENSPIEGEL | 05. September 2021 | 19:00 Uhr

404 Not Found

Not Found

The requested URL /api/v1/talk/includes/html/bc547186-bc1c-427c-8247-416becb5bd69 was not found on this server.