Fußball | 3. Liga Dynamo Dresden hofft auf Zuschauerrückkehr noch in dieser Saison

Bekommt Dynamo Dresden in dieser Saison noch einmal Unterstützung vom 12. Mann? Geht es nach den Vereinsverantwortlichen, dann ja. Der Verein arbeite an vielen Ideen und würde für ein Modellprojekt zur Verfügung stehen.

Fußballmannschaften betreten den Rasen
Fans im Stadion von Dynamo Dresden. Bildrechte: imago images / Hentschel

Drittligist Dynamo Dresden will noch in dieser Saison wieder vor Zuschauern spielen. Das sagte der kaufmännische Geschäftsführer Jürgen Wehlend der "Sächsischen Zeitung" (Donnerstag).

"Wir haben die Hoffnung nicht aufgegeben, die letzten beiden Heimspiele in dieser Saison vor Zuschauern austragen zu können", sagte Wehlend. Der Verein arbeite seit langem an Möglichkeiten und stehe als Modellprojekt bereit.

Austausch mit Vereinen und Einrichtungen

Mit dem Bundesligisten 1. FC Union Berlin stehe man im Austausch, ebenso mit Dresdner Kultureinrichtungen, zudem gehöre man zur Initiative Teamsport Sachsen. Um die Zuschauerrückkehr zu ermöglichen, beschäftige man sich bei Dynamo mit vielen Ideen.

Dazu zähle ein gemeinsames Testzentrum beispielsweise mit der Dresdner Philharmonie oder einer Impfstraße im Stadion. Mit der Universitätsklinik Dresden stehe man in Kontakt, um aus dem Projekt einen gesellschaftlichen Nutzen zu ziehen, indem man die Ergebnisse auch für andere Veranstaltungen verwerten kann. Fünf Personen arbeiten im Verein an der Ausarbeitung von Lösungen. Sie wurden deshalb aus der Kurzarbeit geholt.

___
dpa

Videos und Audios zur 3. Liga

Vorschaubild Jürgen Wehlend
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Eine Pressekonferenz
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Alle anzeigen (80)
404 Not Found

Not Found

The requested URL /api/v1/talk/includes/html/8e4ea67f-4cd2-4bbf-93e5-3edfe2f9447a was not found on this server.