Fußball | Bundesliga Trainerin Anne Pochert verlässt FCC-Frauen

Aufstiegstrainerin Anne Pochert wird die Fußball-Frauen des FC Carl Zeiss Jena im Sommer verlassen. Über ihre Entscheidung, eine mögliche Vertragsverlängerung nicht annehmen zu wollen, habe die 36-Jährige Verein und Mannschaft in dieser Woche informiert, teilte der Verein am Mittwochabend mit.

Anne Pochert gestikuliert.
Bildrechte: IMAGO / foto2press

"Die Entscheidung ist mir nach so langer Zeit sehr schwergefallen und hat nichts mit möglichen Angeboten anderer Vereine zu tun", sagte Pochert der Mitteilung zufolge. Bis zum Saisonende Mitte Mai werde sie gemeinsam mit ihrem Trainer- und Betreuerteam an den verbleibenden drei Spieltagen der Frauen-Bundesliga weiter an der Seitenlinie stehen.

Pochert ist seit 2004 in verschiedenen Funktionen für den Verein tätig. 2020 wurde sie Trainerin der Zweitligafrauen und führte sie in ihrer ersten Saison in die Bundesliga. Dort steht Jena aktuell jedoch abgeschlagen auf dem letzten Platz und steht vor dem Abstieg. Der Verein hat nach eigenen Angaben für die Frauen-Bundesliga keine neue Lizenz beantragt.

Förster bedankt sich: "Aufstieg kam zu früh"

Chris Förster
FCC-Geschäftsführer Chris Förster Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

"Wir möchten Anne Pochert für die von ihr geleistete Arbeit und ihr Engagement sehr herzlich danken. Der Aufstieg im letzten Jahr war ein großartiger Erfolg, der untrennbar mit ihr verknüpft ist. Dieser nicht geplante Aufstieg war zum einen eine große Freude, aber zum anderen müssen wir eingestehen, dass er sportlich wie infrastrukturell für uns einfach noch zu früh kam. Deshalb waren die Bedingungen, denen sich Anne Pochert in diesem Jahr – wo uns klar war, dass es ausschließlich um den Klassenerhalt gehen kann – gestellt hat, auch besonders herausfordernd. Wir wünschen ihr alles Gute für die Zukunft", sagte FCC-Geschäftsführer Chris Förster.

red/dpa

Videos und Audios zur Fußball-Bundesliga

Marco Rose, Trainer RB Leipzig
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Pressekonferenz
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
1 min

Fußball-Bundesligist RB Leipzig muss die Partie am Samstag bei Bor. M'gladbach ohne Nationalspieler Halstenberg bestreiten. Stefan Schönau berichtet.

MDR aktuell 19:30 Uhr Fr 16.09.2022 19:30Uhr 00:57 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Marco Rose (Trainer RB Leipzig)
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Alle anzeigen (56)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR aktuell | 23. April 2022 | 21:45 Uhr

404 Not Found

Not Found

The requested URL /api/v1/talk/includes/html/27547e4a-2d15-4bf8-b613-40f810c9b9b7 was not found on this server.

Aktuelle Meldungen aus der Bundesliga