Fußball | Bundesliga Rückfall in alte Muster: Jena unterliegt dem SC Sand klar

15. Spieltag

Am 15. Spieltag hat der FC Carl Zeiss Jena die zwölfte Niederlage einstecken müssen und mit 1:4 (0:2) gegen Mitabstiegskonkurrent SC Sand verloren. Dabei zeigten die Thüringerinnen vor allem in der Halbzeit ihr hässliches Gesicht und kamen so gar nicht in die Partie. Der kurze Hoffnungsschimmer durch Verena Volkmer war am Ende deutlich zu wenig für den FCC.

Spielerin des SC Sand am Ball vor dem Jenaer Tor. 3 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

FC Carl Zeiss Jena ohne Spielplan

Am letzten Spieltag gelang dem FC Carl Zeiss Jena endlich der so lange ersehnte Befreiungsschlag. Der erste Saison-Dreier konnte an der Weser beim SV Werder Bremen eingesackt werden. Frisches Selbstvertrauen für die FCC-Kickerinnen, sollte man meinen. Jedoch war davon beim Duell gegen das abgeschlagene Tabellenschlusslicht SC Sand nichts mehr zu merken.

Das Team von Anne Pochert vergaß anscheinend komplett, aus welchen Elementen ein erfolgreiches Fußballspiel besteht. Das fing schon einmal beim Aufbau- bzw. Abwehrspiel an. Die Jena-Abwehr um Nicole Woldmann agierte meist viel zu hektisch und servierte den Gegnerinnen des SC Sand oft den Spielball auf dem Serviertablett. Es fehlte einfach eine grundlegende Spielidee, vom eigenen Offensivspiel mal ganz abgesehen, und das aggressive Pressing des SC Sand besorgte den Thüringerinnen dann den Rest. Patricia Del Carmen George und Noemie Gentile brachten die Willstätterinnen folgerichtig in Führung (16./23.). Die Reaktion vom FCC? Fehlanzeige!

Spielszene - Carl Zeiss Jena vs. SC Sand
0:2 gegen den SC Sand. Der FC Carl Zeiss Jena zeigte sich in der ersten Halbzeit von seiner schlechtesten Seite. Bildrechte: IMAGO / Eibner

Volkmer lässt den FCC hoffen

Die Gastgeberinnen kamen mit deutlich mehr Rückenwind und Offensivgeist aus der Kabine. Vor allem die frisch eingewechselte Karla Görlitz machte Spaß und sorgte in der 52. Spielminute für die erste zwingende Chance der Thüringerinnen. Lediglich Sand-Keeperin Sarah-Lisa Dübel konnte den Anschlusstreffer mit einer starken Parade verhindern. Nur drei Minuten später ließ die ebenso eingewechselte Verena Volkmer den FCC-Anhang jedoch jubeln. Nach einer Ecke schnappte sich die ehemalige Werder-Spielerin den Ball und erzielte den 1:2-Anschluss (55.). Danach versuchten die Thüringern noch einmal alles, um doch noch einen Punkt zu erkämpfen.

Der SC Sand agierte jedoch weiterhin sehr abgezockt und setzte mit einem Doppelschlag von Dörthe Hoppius und Chiara Loos den bitteren Schlusspunkt der Partie (86./88.). Zwölfte Saison-Niederlage für den FC Carl Zeiss Jena, die so langsam aber sicher für die 2. Bundesliga planen müssen.

__
towo

Videos und Audios zur Fußball-Bundesliga

RB Leipzig Frauen
RB Leipzig Frauen Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Alle anzeigen (51)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR Thüringenjournal | 06. März 2022 | 19:00 Uhr

404 Not Found

Not Found

The requested URL /api/v1/talk/includes/html/b6393345-8838-48ea-91d7-e220db58b399 was not found on this server.