Eishockey | DEL2 Dresden jubelt - Weißwasser verliert

14. Spieltg

Die Dresdner Eislöwen haben sich in Landshut in Torlaune präsentiert und den zweiten Saisonsieg eingefahren. Leer ging Weißwasser gegen Kassel aus. Die Partie der Eispiraten gegen Ravensburg war dem Coronavirus zum Opfer gefallen.

Simon Karlsson, Vladislav Filin und David Rundqvist jubeln
Bildrechte: IMAGO / Hentschel

Dresden feiert in Landshut

Die Dresdner Eislöwen haben am 14. Spieltag ihren zweiten Auswärtssieg in dieser Saison gefeiert. Die Sachsen setzten sich klar mit 6:1 beim EV Landshut durch. In einem umkämpften ersten Drittel brachte Kiedewicz die Eislöwen kurz vor der ersten Sirene in Führung (18.). Diese bauten Andres (30.) und Porsberger (35.) im Mittelabschnitt aus. Nachdem die Gäste durch Pfleger verkürzten (40.), liefen die Dresdner im Schlussdrittel vor dem generischen Tor zur Hochform auf. Erneut Andres (47.), Petersen (53.) und Jordan Knackstedt (58.) machten den klaren Sieg perfekt.

Andreas Brockmann, Cheftrainer Dresdner Eislöwen: "Wir sind sehr gut ins Spiel gekommen, hatten die ein oder andere gute Chance. Da hätten wir klarer führen können. Im zweiten Drittel sind wir am Drücker geblieben und schießen das 2:0 und 3:0. Dann haben wir eine Riesenchance und bekommen im Gegenzug das 1:3. Im dritten Drittel haben wir zu viele Strafen genommen, aber sehr gut in Unterzahl gespielt. Die Jungs haben einen unglaublichen Job gemacht und ich gratuliere meinem Team zum Sieg heute."

Kassel zu stark für Weißwasser

Die Lausitzer Füchse sind im Heimspiel gegen die Kassel Huskies leer ausgegangen. Am Dienstagabend stand am Ende ein 1:3 zu Buche Nach einem torlosen ersten Drittel, indem die Gäste leichte Vorteile hatten, brachte Detig die Füchse zu Beginn des Mittelabschnitts (21.) in Führung. Trotz dominierender Huskies konnten die kämpferischen Lausitzer den knappen Vorsprung bis zur zweiten Pause behaupten. Auch im Schlussdrittel blieben die Gäste am Drücker und belohnten sich schließlich mit dem Ausgleich durch Cameron (48.), der kurz darauf erneut zuschlug und die Partie drehte (51.). Zwar warfen die Gastgeber nochmals alles nach vorn, doch Kassels Spitzner traf ins leere Tor (60.).

red

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | SACHSENSPIEGEL | 17. November 2021 | 19:00 Uhr

404 Not Found

Not Found

The requested URL /api/v1/talk/includes/html/938b40ec-db40-47ec-816b-c7a0313a53d9 was not found on this server.