Eishockey | DEL 2 Eispiraten Crimmitschau verabschieden Quartett

Eishockey-Zweitligist Crimmitschau hat am Montag den Abgang eines Spieler- Quartetts bekannt gegeben. Verteidiger Gregory Kreutzer kehrt nach einer Leihe planmäßig nach Bremerhaven, zu Erstligist Fischtown Pinguins, zurück.

Dort hatte er bereits in der abgelaufenen Saison immer wieder DEL-Erfahrung gesammelt. Für die Eispiraten lief er 45 Mal auf, kam auf 17 Scorerpunkte und kassierte nur sechs Strafminuten. Damit war er einer der fairsten Spieler im Kader.

Der gebürtige Altenburger Marius Demmler war 2018 von den Eisbären Juniors Berlin gewechselt. Der im Nachwuchs des ETC Crimmitschau ausgebildete Angreifer bestritt 212 Partien für die Sachsen. Dabei erzielte er elf Tore und assistierte 20 Mal.

Maximilian Leitner und Marius Demmler
Marius Demmler (re.) Bildrechte: imago images / Eibner

Der großgewachsene Stürmer Thore Weyrauch verlässt Crimmitschau nach einer Saison wieder. In 50 Begegnungen traf er ebenso zwei Mal wie Winterneuzugang Kevin Lavallée. Der 37-jährige Routinier wurde 16 Mal eingesetzt und hatte großen Anteil am Erreichten der direkten Playoff-Plätze.

cke

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN | Sachsenspiegel | 30. Mai 2022 | 19:30 Uhr

404 Not Found

Not Found

The requested URL /api/v1/talk/includes/html/74505bb5-e85b-43f3-b06f-3f7bfe753c8a was not found on this server.