Mit einem Platten am Saale-Ufer Erste Do-it-yourself-Fahrradwerkstatt in Halle

Martin Paul im Funkhaus von MDR SACHSEN-ANHALT
Bildrechte: MDR/Luca Deutschländer

Platter Reifen, klappernder Gepäckträger, verrutschter Sattel: Diese Fahrradprobleme können in Halle ab sofort an einer kostenlosen und rund um die Uhr geöffneten Reparaturstation behoben werden. Es ist die erste Mini-Werkstatt dieser Art in Sachsen-Anhalt. Am Freitag ist sie direkt am Saale-Ufer eingeweiht worden – und die Stadt hofft auf eine rege Nutzung.

Florian Schöffmann im ADFC Halle demonstriert eine Reparatur an der Fahrrad-Reparaturstation am Pfälzer Ufer an der Saale.
Florian Schöffmann vom ADFC probiert die Werkzeuge aus. Bildrechte: MDR/Martin Paul

Der ADFC kann nur positives sehen, die Stadt ist stolz und die Projektpartner und Anwohner freuen sich über den neuen Service – Halle hat seine erste Fahrrad-Reparaturstation am Saaleufer eingeweiht. Und es ist auch die erste Station dieser Art in Sachsen-Anhalt.

Mark Lange, Geschäftsführer der Stadtmarketing Halle (Saale) GmbH, steht an der neuen Fahrrad-Reparaturstation am Pfälzer Ufer an der Saale.
Mark Lange: "Die Service-Station ist für jeden, der Luft in den Reifen braucht, für jeden, der eine Schraube festziehen muss – egal ob am Skateboard, Scooter oder Fahrrad." Bildrechte: MDR/Martin Paul

An der neuen Servicestation am Pfälzer Ufer direkt an der Saale kann man nicht nur seinen platten Reifen flicken und Luft aufpumpen, sondern auch kleine Notreparaturen am Fahrrad vornehmen und lockere Schrauben festziehen. Und falls der Schlauch unter keinen Umständen mehr die Luft halten will – in den Cafés in der Nähe kann man sich ein Reparaturset geben lassen.

"Da gibt es kostenloses Flickzeug für Notfälle", erklärt Mark Lange, Geschäftsführer vom halleschen Stadtmarketing. Lange ist sichtlich stolz auf die neue Servicestation für Radfahrer.

"Das hier ist ein wunderschöner Platz an unserer schönen Saale und entlang des Saale-Radwanderwegs", erklärt der Marketingchef. "Wir liegen an einem der schönsten Radwanderwege Deutschlands und uns ist es wichtig, die Leute nicht nur an der Stadt vorbeizuführen, sondern auch zum Verweilen zu animieren."

Ein Platz direkt an der Saale

Und mit dem wunderschönen Platz an der Saale ist das Pfälzer Ufer gemeint. Hier haben am Anfang des Radweges Richtung Würfelwiese, Peißnitzinsel und Burg Giebichenstein einige Cafés, Unternehmen, ein Keramik-Atelier und ein Coworking-Space ihren Sitz. Direkt hinter der Reparaturstation liegt das Café Sonnendeck, die Bar Hafenmeister und das Eiscafé Il Gelato. An sonnigen Tagen sind Liegestühle auf der Wiese zwischen Saale und Radweg aufgestellt.

Werkzeugset an der Fahrrad-Reparaturstation am Pfälzer Ufer an der Saale – in Halle ist am 14. August 2020 eine Fahrrad-Reparaturstation am Pfälzer Ufer an der Saale eingeweiht worden.
Werkzeugset für schnelle Reparaturen: Schraubendreher, Winkelschlüsselsatz, TORX-Schlüssel, Maul- und Rollgabelschlüssel, Zange und Reifenheber Bildrechte: MDR/Martin Paul

Ein idealer Standort für die erste Rad-Reparaturstation der Stadt. Thomas Dietzsch ist Vorstand im Verein Fluss-Stadt-Halle. Seit 2014 haben sich die Anlieger am Pfälzer Ufer zusammengetan. Ihr Ziel: "Die Stadt, den Fluss und die Leute zusammenzubringen". Das heißt, mit Kleinigkeiten die Stadt lebenswert zu machen. Und da passt so eine Reparaturstation perfekt. Die Vorbereitungsarbeiten, die Grundierung für die Montagestation hat der Verein bezahlt, erzählt Dietzsch. Die Säule wurde von der Saalesparkasse finanziert.

Für die Zukunft ist auch ein kleiner Bootsanleger am Pfälzer Ufer geplant. Für Dietzsch steht fest: "Die Stadt lebt von der Vernetzung. Das macht eine Stadt aus. Und das kommt auch den Anwohnern zu Gute."

Und die haben das neue Angebot schon entdeckt. Dietzsch erzählt: "Es wurde in den letzten Tagen schon reichlich angenommen. Und das zeigt auch, dass es eine gute Entscheidung war, die Station hier zu positionieren."

Was die neue Fahrrad-Reparaturstation kann

Die Fahrrad-Reparaturstation hat ein Werkzeugset, eine Luftpumpe mit Adapterventilen für verschiedene Reifen- und Radtypen und eine Radwegekarte. Außerdem ist eine Montagehalterung zum Fixieren der Fahrräder angebracht. Damit soll eine Reparatur bequem auf Arbeitshöhe ermöglicht werden.

Die Werkzeuge hängen an Edelstahl-Drahtseilen, um alle Fahrradteile gut erreichen zu können. Es gibt sieben verschiedene Werkzeuge – das sind Schraubendreher, ein Winkelschlüsselsatz, ein TORX-Schlüssel, ein Maul- und Rollgabelschlüssel, eine Zange und ein Reifenheber.

Über einen QR-Code kann man online Reparaturanleitungen abrufen.

Fahrradaufhängung der Fahrrad-Reparaturstation am Pfälzer Ufer an der Saale – in Halle ist am 14. August 2020 eine Fahrrad-Reparaturstation am Pfälzer Ufer an der Saale eingeweiht worden.
Bildrechte: MDR/Martin Paul

Florian Schöffmann vom Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC) Halle war bei der Eröffnung der Reparaturstation dabei.

"Ich finde das super – sowohl das Konzept als auch den Standort. Das ist eine wirklich positive Sache", erzählt er. Und nach seiner Einschätzung hat die Säule alles, was man für eine schnelle Reparatur braucht. "Man kann Luft aufpumpen, Lichter reparieren, Schrauben nachziehen. Und bei sicherheitsrelevanteren Reparaturen, wie zum Beispiel an den Bremsen, würde ich sowieso in die Werkstatt gehen", beschreibt Schöffmann seine ersten Erfahrungen mit der Servicestation.

Auch daran fehlt es hier am Pfälzer Ufer nicht. Der nächste Fahradladen liegt nur fünf Gehminuten entfernt Richtung Innenstadt.

"Radfahren boomt in der Stadt"

Und wie geht es weiter? Schon in den nächsten Tagen soll eine zweite Station, diesmal direkt am Saale-Radweg am Peißnitzhaus, aufgebaut werden. Die Reparaturstationen werden in touristische Wegeleitsysteme eingetragen und sind dann auch bei Karten- und Touren-Apps wie Komoot und Outdooractive zu finden.

Damit soll Halle als Knotenpunkt zwischen Saale-Radweg, Elster-Radweg, dem Radweg Saale-Harz und dem Himmelsscheiben-Radweg noch attraktiver werden. Das ist zumindest der Wunsch der Stadt.

In Halle ist am 14. August 2020 eine Fahrrad-Reparaturstation am Pfälzer Ufer an der Saale eingeweiht worden. Mark Lange, Geschäftsführer der Stadtmarketing Halle (Saale) GmbH (vorn links) und Peter Knobloch, Abteilungsleiter Firmenkundenmanagement der Saalesparkasse (vorn rechts) stehen an der neuen Fahrrad-Reparaturstation. Im Hintergrund von links Martina Schubert, Thomas Dietzsch (l.) und Andreas Weber vom Verein  "Fluss-Stadt-Halle e.V."
Freude bei allen Beteiligten: In Halle ist am 14. August 2020 die erste Fahrrad-Reparaturstation am Pfälzer Ufer an der Saale eingeweiht worden. Bildrechte: MDR/Martin Paul

Auch mit dem geplanten Bau der Fußgänger- und Radbrücke, zwischen Pfälzer Ufer (Franz-Schubert-Straße) und der Saline, werden noch mehr Radfahrer erwartet, die an der Saale entlang durch die Stadt fahren wollen.

Für den Stadtmarketingchef Lange ist damit klar: "Das Thema Radfahren boomt gerade in der Stadt." Aus diesem Grund ist die Reparaturstation nicht nur ein Angebot für die Radtouristen, sondern für alle Hallenserinnen und Hallenser. "Denn die fahren vermehrt Fahrrad. Und wir würden uns freuen, wenn das noch mehr zunimmt."

Martin Paul im Funkhaus von MDR SACHSEN-ANHALT
Bildrechte: MDR/Luca Deutschländer

Über den Autor Martin Paul ist Teil des Online-Teams von MDR SACHSEN-ANHALT und begeistert von den Möglichkeiten und Ausdrucksformen des digitalen Journalismus - Daten und Code, Visualisierung und Video, Longread und Ticker, Social-Media und Dialog. Was ihn umtreibt? Besonders die Frage, wie man das Netz frei und offen gestalten und Teilhabe garantieren kann.

Quelle: MDR/mp

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 14. August 2020 | 17:00 Uhr

404 Not Found

Not Found

The requested URL /api/v1/talk/includes/html/2864cd14-2b05-42e4-bfe9-f434bc5785fd was not found on this server.

Mehr aus dem Raum Halle und Leipzig

Mehr aus Sachsen-Anhalt