Noch vielfältiger und regionaler Schabbat Schalom bei MDR KULTUR

In der Radiosendung "Schabbat Schalom" kommen Autorinnen und Autoren aus den jüdischen Gemeinden in Mitteldeutschland zu Wort – zu hören freitags um 15.45 Uhr bei MDR KULTUR und online.

Menora, ein siebenarmiger Leuchter in der Synagoge in Koeln
Menora in einer Synagoge Bildrechte: IMAGO / photothek

Schabbat Schalom bei MDR KULTUR bezieht sich auf die jüdische Tradition, die fünf Bücher Mose innerhalb eines Jahres in der Synagoge einmal vollständig vorzulesen. Bei diesem Lesezyklus wird die Tora in Wochenabschnitte unterteilt. Zugleich ist es häufige Praxis, den jeweiligen Wochenabschnitt auszulegen.

Alltagstauglich und anregend

Auch bei MDR KULTUR interpretieren die Autorinnen und Autoren jeden Freitag den entsprechenden Abschnitt der Tora. Praxisnah und alltagstauglich geben sie Antworten auf allgemeine Lebensfragen, die zur persönlichen Auseinandersetzung anregen. Zugleich ist "Schabbat Schalom" eine Einführung in die jüdische Religion, Kultur und Geschichte.

Schabbat Schalom: Alle Sendungen im Überblick

Rabbiner Elischa M. Portnoy 4 min
Bildrechte: Elischa M. Portnoy
4 min

Geboren in der Ukraine, kam Portnoy 1997 nach Deutschland. Der studierte Elektrotechnikingenieur absolvierte das Rabbinerseminar in Berlin, er ist heute tätig als Gemeinderabbiner in Dessau und Halle.

MDR KULTUR - Das Radio Fr 16.09.2022 15:30Uhr 04:02 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Sieben Autorinnen und Autoren aus jüdischen Gemeinden in Mitteldeutschland 

Gewonnen wurden dafür sieben Autorinnen und Autoren aus den jüdischen Gemeinden in Mitteldeutschland. Dazu gehören der sächsische Landesrabbiner Zsolt Balla aus Leipzig, der als Militärbundesrabbiner auch die Seelsorge für jüdische Soldatinnen und Soldaten verantwortet. Aus Leipzig kommen auch Rabbinerin Esther Jonas-Märtin und Religionslehrerin Michal Natovich. Zudem konnte die Vorsitzende der jüdischen Gemeinde Chemnitz, die Religionslehrerin Dr. Ruth Röcher, für das neue "Schabbat Schalom"-Team gewonnen werden. Der Thüringer Landesrabbiner Alexander Nachama aus Erfurt zählt ebenfalls zu den neuen Stammautoren der jüdischen Sendung. Das Team wird vervollständigt durch Rabbiner Elischa M. Portnoy, der die jüdischen Gemeinden in Halle und Dessau betreut, sowie durch Katia Novominski. Die Religionslehrerin ist zugleich Geschäftsführerin des Bundes traditioneller Juden (BtJ).

Die sieben neuen Autorinnen und Autoren gehören unterschiedlichen Strömungen des Judentums an. Bis September 2020 wurde Schabbat Schalom“ vom ehemaligen württembergischen Landesrabbiner Joel Berger verantwortet, der die jüdische Sendung nahezu 30 Jahre allein gestaltet hat.

Dieses Thema im Programm: MDR KULTUR - Das Radio | 03. September 2021 | 15:45 Uhr