Tipps vom Friseur Wie Sie perfekte blonde Haare bekommen

Sven Hentschel
Bildrechte: MDR/Markus Geuther

Klassische Foliensträhnen, Facelights oder Foileyage – Färbetechniken gibt es viele. Was hinter den Namen und Techniken steckt, verrät Friseurmeister Sven Hentschel. Außerdem erklärt er, welche Blond-Nuance zu welchem Hautton passt und wem Blond überhaupt steht.

Eine Frau mit blonden Haaren.
Blond ist nicht gleich Blond: Friseurmeister Sven Hentschel erklärt, was Färbe-Willige wissen sollten. Bildrechte: imago images/MillaF

Wie finde ich mein "perfektes Blond"?

Zwei Sachen sind ganz entscheidend. Als erstes sehe ich mir den Teint an. Ist der hell und kühl passen z.B. klare Blondtöne wie Weizen-, Platin-, Graublond, aber auch helle Beigetöne sehr gut. Dunkler Haut stehen hingegen Gold-, Karamell- und Brondtöne. Diese warmen Nuancen schmeicheln der dunklen Haut und zaubern so mehr Weichheit ins Gesicht.

Ein weiterer Indikator sind die Adern am Handgelenk. Sind sie bläulich wählen wir eher kühle Nuancen und bei grün lieber wärmere. Das ist das Grund-A-B-C. In einer professionellen Farbberatung bei Ihrem Friseur gibt es da sicher noch ganz viele Nuancenspiele, die individuell und personalisiert beraten werden.

Kann jeder blonde Haare tragen?

Grundsätzlich ja! Blond ist weltweit die beliebteste Haarfarbe und irgendwann im Leben stellt sich fast jede Frau die Frage, ob sie Blond sein will.

Einer Frau werden ihre Haare gefärbt.
Auch die Persönlichkeit sollte bei der Wahl des Blondtones bedacht werden. Bildrechte: IMAGO / Robert Poorten

Entscheidend ist der Farbton, also die Blondnuance, aber auch die eigene Persönlichkeit. Natürliche und unauffällige Typen tragen weichere Nuancen, nur wenig heller als ihr Naturton. Und wer auffallen will, der lässt es mit viel Kontrast und einer Vollblondierung in Platin krachen. Auch hier gibt es noch unzählige Möglichkeiten dazwischen.

Essentiell ist der Haarzustand und die Ausgangshaarfarbe. Ist Ihr Haar schon extrem strapaziert oder war es die letzten zehn Jahre schwarz gefärbt, dann sollten Sie ein erstes "Nein" Ihres Friseurs akzeptieren und lieber einen Weg festlegen, um später glücklich Blond zu sein.

Die beliebtesten Färbetechniken im Moment

Babylights:         feine dünne Strähnen in Folie

Facelights:          hellere Strähnen um die Gesichtskontur

Balayage:            hier bleiben die Haaransätze dunkel und die Längen werden aufgehellt

Freelights:          die Farbe oder Blondierung wird Freihand über die Haare gezogen, um weiche Übergänge zum Naturhaar zu erzielen

Vollfärbung:      das gesamte Haar ist aufgehellt oder blondiert

Foileyage:          Aufhellung der Haarlängen mit Folie

Die Grundnuancen von Blond

Aschblond

  • Reicht von Dunkel- bis Graublond und ist sehr kühl
  • Steht kühlen Typen mit heller Haut und blauen Augen

Honig-, Karamell-, Goldblond

  • Nuancen, die warm und natürlich aussehen
  • Optimal bei Frauen mit dunklem Teint und braunen oder grünen Augen

Kupfer- oder Erdbeerblond

  • Extrem warmer Ton, der durch rote Farbpigmente einen sanften Bronzeschimmer ins Haar zaubert
  • Eignet sich bei sehr hellhäutigen Frauen und Sommersprossen

Platinblond

  • Extrem heller Blondton aus der Aschfamilie
  • Muss stark blondiert werden, was die Haare schädigen kann
  • Für alle, die auffallen wollen

Weizen- und Beigeblond

  • Eine Mischung aus Asch und Gold
  • Als Strähnen gefärbt perfekt
  • Eher natürlich für hellere, warme Typen

Brond

  • Blonde und braune Strähnen werden übergangslos und sehr fein ins Haar gesetzt
  • Sehr dunkle Typen vermeiden so zu starke Kontraste und einen schnell herauswachsenden Haaransatz

Die Trends Dunkelblond:    edel glänzend und satt

Kupferblond:    feurig in Bronze und Kupfer

Vanilleblond:     hellblond strahlende Mähne aus kühlem Unterton mit warmen Glow

Roséblond:        zarter unaufdringlicher, aber aufregender Blondton wie ein Glas Champagner Rosé

Wie pflege ich blondes Haar richtig?

Durch den Aufhellungsprozess werden die Haare und deren Schuppenschicht extrem strapaziert und ausgetrocknet. Das Ergebnis: spröde Längen, kein Volumen, splissige und abgebrochene Haarspitzen. Glanz fehlt sowieso. Aber all das muss nicht sein.

Für mich gehört Blondfärben immer in Profihände. Ein guter Colorist analysiert Ihr Haar genau und legt mit geschultem Auge und Erfahrung Technik, das Produkt und den Weg (Anzahl der Besuche) fest, um den Färbeprozess möglichst schonend zu gestalten und das Haar nicht zu schädigen.

Eine Frau wäscht sich die Haare.
Blond gefärbtes Haar braucht besondere Pflege, gerade bei der Haarwäsche. Bildrechte: imago images/YAY Images

Um das Blond optimal zu pflegen, sollte die Haarroutine mit zwei Mal pro Woche Haare waschen starten (bitte nicht mehr, denn Kopfhaut und Haar werden ausgetrocknet). Nach dem Waschen bitte nach jeder Haarwäsche einen Blondconditioner verwenden. Ich empfehle danach noch zusätzlich einen Leave-In-Conditioner, der im Haar verbleibt, für Geschmeidigkeit sorgt und vor Hitze und UV-Strahlen schützt.

Idealerweise versorgen Sie Ihre Haare noch zusätzlich mit Feuchtigkeit und Pflege, indem Sie ein Mal pro Woche eine Intensivkur anwenden. Das stärkt das Haar zusätzlich.

Drücken Sie Ihr Haar nach dem Shampoonieren nur aus – bitte nicht rubbeln, das verletzt die Schuppenschicht. Auch beim Entwirren und Auskämmen der Haare bitte sehr behutsam und sensibel vorgehen. Ein Hitzeschutz vor dem Styling ist essentiell. Jede Haarstruktur ist anders und hat ihre speziellen Bedürfnisse. Und jeder, der sich für Blond entscheidet, sollte wissen, ob er den zusätzlichen Aufwand in Kauf nehmen will.

Mein Tipp Nach dem Färben mit dem Profi direkt ein Pflegeprogramm festlegen und die passenden Produkte auswählen. Denn ein tolles Farbergebnis kann nur so erhalten werden.

Glossings und Blond-Veredler: Gehört heute fast zu jedem Blond dazu. Nach dem Färbevorgang wird der Blondton noch zusätzlich in einer Mischung aus Haarpflege und Pigment nuanciert. Das bringt Glanz und wirkt edel. Diese Behandlung kann mit Heimpflegeprodukten zu Hause wiederholt werden.

Sind Blondbehandlungen teuer?

Gerade Haarfärbungen im Blondbereich sind oft sehr Zeit- und Materialintensiv. Mit längeren Haaren und einer Strähnentechnik liegt die Bedienzeit zwischen 2,5 und 4 Stunden. Eine komplette Aufhellung braucht schon mal die 4- bis 7-fache Menge an Farbbrei und eventuell noch einen Farbveredler. Bei solchen Bedienungen werden dann 200 bis 400 Euro aufgerufen. Es gibt aber auch z.B. Strähnen nur am Oberkopf für 50 bis 60 Euro. Hat man ein bestimmtes Budget, muss der Friseur das in der Beratung wissen und dann individuell besprechen, was dafür geht.

Mehr zum Thema Haare

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR um 4 | 05. September 2022 | 17:00 Uhr

Mehr Lifestyle

Ein Geschenk wird verpackt 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
1 min

Ein Furoshiki ist ein Tuch, das vor allem in Japan als Verpackung oder Tragebeutel genutzt wird. Das Wort bedeutet ungefähr "Badetuch", weil es in Badehäusern gängig war, Kleidung in solchen Tüchern aufzubewahren.

MDR FERNSEHEN Mi 02.11.2022 17:00Uhr 00:32 min

https://www.mdr.de/ratgeber/lifestyle/video-geschenke-verpacken-nachhaltig-zeitungen-glaeser-japan-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Weitere Ratgeber-Themen