Mitteldeutschland kompakt | 04.07.2022

Die Ukraine will heute in der Schweiz ihre Prioritäten für den Wiederaufbau des Landes präsentieren.

Bei der Konferenz in Lugano sind rund 40 mögliche Geberländer dabei. Zudem kommen Vertreter internationaler Organisationen und Finanzinstitutionen. Geld soll aber noch nicht eingesammelt werden.

Bundespräsident Steinmeier hat davor gewarnt, die Ukraine an den Verhandlungstisch mit Russland zu drängen.

Steinmeier sagte im ZDF, die Aufnahme von Friedensverhandlungen liege in der Entscheidung der Regierung in Kiew. Man müsse die Ukraine stark machen, bevor Verhandlungen begännen. Das Land müsse seine Souveränität und territoriale Integrität wiedergewinnen. Ende Juni hatten erneut deutsche Prominente, Publizisten und Wissenschaftler in einem offenen Brief den Westen aufgerufen, die Bemühungen um eine diplomatische Lösung zu intensivieren. Unterdessen verkündete das russische Verteidigungsministerium die Einnahme der umkämpften Großstadt Lyssytschansk im Osten der Ukraine.

Tschechische Kampfjets sollen ab September auch den Luftraum der benachbarten Slowakei überwachen.

Das kündigte der tschechische Ministerpräsident Fiala in einer Fernsehdebatte mit seinem slowakischen Amtskollegen Heger an. Die Slowakei hatte zuvor ihre Nato-Verbündeten darum gebeten, den Luftraum zu schützen. Grund ist, dass das Land seine MiG-29-Kampfjets der Ukraine überlassen wird. Die Slowakei hat bereits neue Jets in den USA bestellt. Eine erste Lieferung wird aber frühestens zum Jahresende erwartet.

In sechs sächsischen Landkreisen sind neue Landräte gewählt worden.

Der zweite Wahlgang der Landratswahlen ist damit beendet. In fünf Kreisen stellt weiterhin die CDU den Landrat. Im Landkreis Mittelsachsen gibt es künftig einen parteilosen Landrat. Dirk Neubauer heißt der einzige Nicht-CDU-Landrat in Sachsen. Im Landkreis Mittelsachsen wird der Parteilose künftig die Geschickte des Landratsamtes lenken. Unterstützt wurde der Bürgermeister von Augustusburg von SPD, Grünen und Linken. Mit nur 10 Stimmen Vorsprung konnte sich im Landkreis Zwickau Carsten Michaelis von der CDU gegen seine Konkurrentin Dorothee Obst von den Freien Wählern durchsetzen. Auf beide Kandidaten entfielen rund 35,9 Prozent der Stimmen. Laut der vorläufigen Ergebnisse des zweiten Wahlgangs haben somit 5 von 6 Landkreisen in Zukunft wieder einen CDU-Landrat. Neben Zwickau gingen auch der Vogtlandkreis, der Erzgebirgskreis und die Landkreise Bautzen und Görlitz an die CDU. Die Wahlbeteiligung lag im zweiten Wahlgang in keinem der Kreise über 40 Prozent. Im Landkreis Zwickau sogar nur bei rund 28 Prozent.

Unbekannte Täter haben in Battaune, einem Ortsteil von Mockrehna, eine Deko-Kuh gestohlen.

Der künstliche Vierbeiner stand am Eingang eines Wohn- und Firmengeländes und war bei Spaziergängern mit Kindern ein beliebtes Fotomotiv. Die Firma hat zur Wiederbeschaffung eine Belohnung in Höhe von 500 Euro ausgesetzt.

Bei anhaltender Trockenheit und Hitze haben sich am Sonntag gleich an mehreren Orten in Thüringen Flächenbrände entzündet.

Am Nachmittag meldeten die Leitstellen größere Feldbrände bei Etzelsbach im Eichsfeld und bei Vollmershain im Altenburger Land. Zahlreiche Feuerwehren waren dort mit Großtank-Löschfahrzeugen im Einsatz. Detaillierte Informationen zum Ausmaß der Brände gibt es noch nicht. Bis zum frühen Abend waren laut Landeseinsatzzentrale alle Brände gelöscht.

Mit einer Festwoche erinnert die Thüringer Stadt Apolda an ihre Glockengießertradition.

Vor 300 Jahren begann das Handwerk in der Stadt. Heute Abend wird vor der Lutherkirche eine Glocke für die Kirche in Kapellendorf im Weimarer Land gegossen. Um 19 Uhr wird die heiße Bronze in ihre Form fließen.

Internet-Kriminelle haben am Wochenende in Halle und im Saalekreis rund 325.000 Euro erbeutet.

Das hat die Polizei am Montag mitgeteilt. Opfer seien Nutzer von Onlinebanking. Sie gelangten über eine Suchmaschine auf eine gefälschte Seite ihrer Bank. Dort werde ihnen vorgegaukelt, sie benötigten einen neue Push-TAN. In einem anschließenden Telefonat würden geheime Daten abgefragt, mit denen die Täter dann Geld abhöben. Der Polizei zufolge handelt es sich bei den Opfern überwiegend um Sparkassen-Kunden mittleren Alters. Man rate dringend davon ab, am Telefon sensible Bankdaten preiszugeben.

інші теми

Mikrofon im Studio mit Audio-Archiv Piktogramm
Права на зображення: MDR/Imago