Grünen-Politiker Erfurter Uni-Professor und langjähriger Stadtrat Alexander Thumfahrt verstorben

Alexander Thumfart war in Erfurt als langjähriger Stadtrat der Grünen, Universitätsprofessor und streitbarer Kämpfer für eine verkehrsberuhigte Altstadt bekannt. In der Nacht zu Dienstag ist der gebürtige Franke nach einer Operation verstorben.

Prof. Dr. Alexander Thumfart
Prof. Dr. Alexander Thumfart starb mit 62 Jahren nach einer Operation. Bildrechte: Hamish J. Appleby

Der langjährige Stadtrat der Grünen in Erfurt und Universitätsprofessor Alexander Thumfart ist in der Nacht zu Dienstag im Alter von 62 Jahren nach einer Krebsoperation verstorben.

Das Präsidium der Universität Erfurt reagierte "mit großer Betroffenheit". Die Fakultät verliere mit Alexander Thumfart "eine allseits anerkannte Persönlichkeit, die mit Begeisterungsfähigkeit und Charme weit über [den] Campus hinaus einzunehmen wusste."

Die Fraktionsvorsitzende der Grünen im Stadtrat, Astrid Rothe-Beinlich, sagte MDR THÜRINGEN, sie sei zutiefst betroffen. Erfurt verliere mit ihm einen sehr feinen, zuverlässigen, klugen und auch streitbaren Menschen.

Thumfart als Politikwissenschaftler lange im Erfurter Stadtrat

Alexander Thumfart gehörte von 2004 bis 2019 dem Erfurter Stadtrat an, war zuletzt Fraktionsvorsitzender. Vehement hatte er unter anderem für eine verkehrsberuhigte Altstadt gerungen.

Ab 2001 war der in Franken geborene und studierte Philosoph, Theologe und Politikwissenschaftler Dozent an der Universität Erfurt. 2011 wurde er zum Professor für politische Theorie ernannt.

2017 stellte ihn die Partei Bündnis 90/Die Grünen als Kandidat für die Oberbürgermeister-Wahl 2018 in Erfurt auf. Im Kontext der Regierungskrise in Thüringen im Jahr 2020 war Thumfart Koordinator einer Erklärung von 163 Wissenschaftlern der Universität Erfurt, die einen demokratischen Zusammenhalt forderten, sich gegen die AfD Thüringen wandten und sich für Neuwahlen zum Thüringer Landtag aussprachen.

Darüber hinaus setzte er sich für eine lebendige Stadtkultur ein und kämpfte für die Wiederbelebung des Alten Schauspielhauses in Erfurt. Bis zuletzt war er Vorstandsmitglied des Kulturquartier Erfurt e.V. Auf der Website betrauert der Verein den Tod Thumfarts mit herzlichen Worten.

Die Stadt Erfurt ist mit dem heutigen Tag um eine wichtige kulturpolitische Stimme ärmer. Lieber Alexander, wir werden dich immer in guter Erinnerung behalten. Auch wenn du nicht mehr da bist, wirst du auf dem weiteren Weg bei uns sein. Dieses Haus ist auch dein Verdienst. 

www.kulturquartier-erfurt.de/

MDR (ls)

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Regionalnachrichten | 23. August 2022 | 10:30 Uhr

Mehr aus der Region Erfurt - Arnstadt

Mehr aus Thüringen