Ilm-Kreis Flucht nach Unfall und Bad im Teich - Mann beschäftigt Polizei in Arnstadt

Ein 42-jähriger Mann hat wegen mehrerer Vergehen am Freitag die Polizei in Arnstadt (Ilm-Kreis) beschäftigt. Zunächst verursachte er mit einem gestohlenen Auto einen Unfall und flüchtete zu Fuß. Auf seiner Flucht schlug er auf mehrere geparkte Autos ein und beschädigte sie. Die Polizei konnte den Mann erst in einer Turnhalle fassen. Um in das Gebäude zu gelangen, hatte er zuvor eine Scheibe eingeschlagen. Der Mann wurde in Gewahrsam genommen, später aber wieder entlassen.

Ein Polizeifahrzeug mit Blaulicht
Die Polizei hat in Arnstadt einen Autodieb verfolgt. (Symbolfoto) Bildrechte: imago/Jochen Tack

Am späten Freitagabend meldeten Zeugen den Mann erneut der Polizei. Er hatte unerlaubt ein Grundstück betreten und in einem Teich gebadet. Daraufhin nahmen ihn die Beamten wieder mit. Was die Beweggründe für seine Taten waren, wird laut Polizei noch ermittelt.

MDR (jn)

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Regionalnachrichten | 06. August 2022 | 17:30 Uhr

Mehr aus der Region Gotha - Arnstadt - Ilmenau

Ein Saugroboter auf dem Gelände rund um die Schlossruine Neideck in Arnstadt im Einsatz. Das Arbeitsgerät soll herabgefallene Steine beseitigen. mit Video
Am Neideckturm in Arnstadt ist ein Saugroboter im Einsatz. Er soll herabgefallene Steine beseitigen. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK/Lisa Wudy

Mehr aus Thüringen