Energiepreise Auch in Dresden: Ab Herbst drosselt Vermieter Vonovia nachts Gasheizungen

Hand steckt Münze in Sparschwein auf Heizkörper
Wegen der Energiepreise sollen Mieter und Vermieter bei den Heizkosten sparen. Bildrechte: IMAGO / agefotostock

Der Immobilienkonzern Vonovia will im Herbst und Winter flächendeckend die Leistung von Gas-Heizungen drosseln. Derzeit würden dafür die Vorbereitungen getroffen, sagte Unternehmens-Sprecher Matthias Wulf MDR SACHSEN. Konkret bedeutet das auch für rund 38.500 Wohnungen in Dresden, dass Monteure in den Heizungskellern die Einstellungen überprüften.

Wohnungen nachts nicht wärmer als 17 Grad

"Wir sind jetzt dabei, dass unsere Monteure, wenn sie im Sommer in die Heizungskeller gehen, dass sie überall sicherstellen, dass die Nachtabsenkung korrekt eingestellt ist. Das heißt, dass die Heizungen nachts zwischen 23 und 6 Uhr die Wohnungen nicht wärmer als 17 Grad heizen", sagte Wulf. Vonovia erwartet sich davon eine Ersparnis von schätzungsweise sechs bis acht Prozent der Heizkosten.

Das heißt, dass die Heizungen nachts zwischen 23 und 6 Uhr die Wohnungen nicht wärmer als 17 Grad heizen.

Matthias Wulf Unternehmenssprecher Vonovia

Das Unternehmen besitzt mehr als 550.000 Wohnungen in Deutschland, Schweden und Österreich. Großer Standort ist Dresden mit 38.500 Wohnungen. Dazu kommen noch rund 72.500 verwaltete Wohnungen.

Energieversorger rufen zum Sparen auf

Auch der Dresdner Energieversorger SachsenEnergie hat seine Kunden zum Energiesparen aufgefordert. Jede im Sommer eingesparte Kilowattstunde Gas sei ein Beitrag, dass mehr für die Versorgung im Winter eingespeichert werden könne, teilte das Unternehmen mit.

Verbraucher sollten hinterfragen, was wirklich nötig ist. Dazu gehöre der Verzicht auf Klimaanlagen, einzelne Zimmer nicht zu beheizen oder auf langes Duschen zu verzichten. Dem Versorger zufolge ist auch nicht abzusehen, wie sich die Preise entwickeln werden. Im Vergleich zu 2020 sei der Einkaufspreis für Erdgas um 300 Prozent gestiegen.

MDR (kk, ah, sk)

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN | Regionalnachrichten aus dem Studio Dresden | 07. Juli 2022 | 13:30 Uhr

Mehr aus Sachsen