Dienstag Corona-Ticker Sachsen: Weniger Covid-Patienten in Kliniken

Wir halten Sie mit unserem Corona-Ticker täglich über das Pandemiegeschehen in Sachsen auf dem Laufenden. Hier finden Sie Zahlen, Fakten, Hintergründe.

Eine Pflegerin versorgt eine im Koma liegende Frau im Patientenzimmer einer Coronastation.
Weniger Corona-Patienten müssen zur Behandlung ins Krankenhaus. Bildrechte: IMAGO / Reichwein

Ticker des Folgetages

Überblick: Die wichtigsten Meldungen am 01.03.

18:50 Uhr | Tickerende

An dieser Stelle endet die Corona-Berichterstattung für heute. Wir werden Sie auch morgen wieder über die aktuelle Corona-Lage in Sachsen auf dem Laufenden halten und wünschen Ihnen bis dahin: Guten Abend und gute Nacht! Bleiben Sie gesund!

17:20 Uhr | Gottesdienste in Sachsen wieder ohne Corona-Nachweis

Ab dem 4. März entfällt mit der neuen sächsischen Corona-Schutzverordnung der Testnachweis für Zusammenkünfte in Kirchen und Religionsgemeinschaften. Nach Angaben des sächsischen Sozialministeriums sei nur noch ein Hygienekonzept nötig. Allerdings werde die 3G-Regel bei Eheschließungen und Beerdigungen beibehalten, wenn diese in Innenräumen stattfinden.

16:57 Uhr | Impfkapazität in Sachsen wird zurückgefahren

Wegen zurückgehender Nachfrage will Sachsen die Corona-Impfkapazität ab April oder Mai zurückfahren. Nach Aussage von Gesundheitsministerin Petra Köpping (SPD) soll die Anzahl der staatlichen Impfstellen von derzeit 64 auf 29 reduziert werden. Über eine weitere Reduzierung ab Juni soll im Kabinett beraten werden. In der vergangenen Woche gab es nach Angaben des Sozialministeriums 28.630 Corona-Schutzimpfungen.

16:29 Uhr | Sachsen lockert ab 4. März die Corona-Regeln

Ab dem 4. März gilt in vielen Bereichen wie bei Messen und in der Gastronomie die 3G-Regel. Das teilte Gesundheitsministerin Petra Köpping (SPD) am Dienstag in einer Pressekonferenz der Landesregierung mit. Dort wird dann neben einem Impf- oder Genesenennachweis auch wieder ein tagesaktueller Test als Zugangsvoraussetzung akzeptiert. Die Maskenpflicht bleibt wie bisher bestehen. Bars dürfen demnach wieder öffnen, wenn dort nicht getanzt oder gesungen wird. Für Clubs und Diskotheken gilt dann 2G+, dafür entfällt dort die Maskenpflicht.

13:24 Uhr | Erstmals Corona-Verfahren am Bundesverwaltungsgericht

Das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig wird sich in diesem Jahr erstmals mit der Rechtmäßigkeit von Corona-Maßnahmen zum Infektionsschutz beschäftigen. Dabei geht es um Verfahren aus Sachsen und Bayern, die sich gegen die Kontakt- und Ausgangsbeschränkungen und die Schließung von Gastronomiebetrieben sowie Sportstätten richten. Das sagte heute Vizepräsident Andreas Korbmacher. Die beiden Verfahren seien aber noch nicht terminiert.

12:31 Uhr | Kreissportbund Bautzen bereitet Firmenlauf vor

In Bautzen soll Ende Juni wieder der Firmenlauf ausgetragen werden. Wie der Kreissportbund mitteilte, laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren. Ab heute können sich Läuferinnen und Läufer dafür im Internet anmelden. Am 22. Juni mit Start 19 Uhr, soll nun der 10. DAK Firmenlauf in Bautzen stattfinden. Im dritten Anlauf, so sind sich die Organisatoren sicher, wird er nun durchgeführt werden können.

11:59 Uhr | Weniger Covid-Patienten in Kliniken

Die Zahl der Menschen, die mit einer Covid-19-Erkrankung ins Krankenhaus müssen, hat sich in Sachsen in den letzten zwei Wochen bis Ende Februar halbiert. Das geht aus den Werten zur sogenannten Sieben-Tage-Hospitalisierung hervor, die das sächsische Sozialministerium täglich aktualisiert. Demnach lag der Wert Mitte Februar bei 9,12. Bis zum 28. Februar sank er dann bis auf 4,58. Der Wert bezieht sich jeweils auf das Verhältnis der Krankenhausaufnahmen zu 100.000 Einwohnern.

Mit Stand 28. Februar lagen 903 Covid-Patienten in Sachsen auf den Normalstationen, 178 Frauen und Männer mussten intensivmedizinisch behandelt werden.

11:16 Uhr | Öffentliches Training bei Dynamo Dresden

Fußballzweitligist Dynamo Dresden absolviert heute Nachmittag eine öffentliche Trainingseinheit. Diese beginnt um 15 Uhr auf dem Trainingsgelände im Ostragehege, wie Dynamo mitteilte. Zutritt erhalten Fans, die geimpft oder genesen und zusätzlich negativ getestet sind. Die Testpflicht entfällt bei allen, die eine Auffrischungsimpfung erhalten haben sowie bei Kindern und Jugendlichen.

Großes Zuschauerinteresse beim öffentlichen Training bei Dynamo Dresden
Training im vergangenen Herbst im Ostragehege. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

10:02 Uhr | Wildgehege Moritzburg bleibt weiter zu

Die Wiedereröffnung des Wildgeheges in Moritzburg verzögert sich. Aufgrund von Krankheitsfällen bei den Baufirmen sei der ursprünglich für heute geplante Termin nicht zu halten gewesen, teilte der Sachsenforst mit. Ein neuer Termin stehe noch nicht fest.

Im Wildgehege wird ein neues Eingangsgebäude gebaut. Der Tierpark ist deshalb seit November für Besucher geschlossen.

08:39 Uhr | Ermahnung für Bautzens Vizelandrat Witschas

Die Äußerungen des Bautzener Vizelandrates Udo Witschas vor Demonstrierenden zur möglichen Nichtumsetzung der einrichtungsbezogenen Impfpflicht durch das Landratsamt bleiben ohne Konsequenzen. Die Landesdirektion belässt es bei einer Ermahnung. Demnach solle Witschas künftig seine Pflicht zur Einhaltung der Gesetze jederzeit beachten. Damit bleiben dessen umstrittene Äußerungen ohne rechtliche und disziplinarische Folgen.

Wie die Landesdirektion feststellte, seien die Aussagen des CDU-Politikers zur Nichtumsetzung von geltendem Recht nicht eindeutig beziehungsweise nicht beabsichtigt gewesen. Deshalb habe die Rechtsaufsichtsbehörde die Einleitung eines förmlichen Verfahrens verworfen.

07:33 Uhr | Wieder regulärer Blütenlauf in Kamenz

Nach zwei Jahren Pause gibt es in Kamenz wieder einen regulären Blütenlauf. Dieser findet am 1. Mai statt. Ab heute können sich Sportlerinnen und Sportler für die Sportveranstaltung anmelden. Neben den Einzelläufen für Erwachsene und Kinder gibt es auch Wertungen in den Disziplinen Firmenlauf, Nordic Walking und Radrennen.

06:54 Uhr | Aktuelle Corona-Zahlen

Sachsen liegt bei der Sieben-Tage-Inzidenz aktuell bei 1.171,9. Laut Robert-Koch-Institut gab es in den vergangenen 24 Stunden knapp 4.000 neue Corona-Fälle. Mehr als 1.000 Menschen werden in Kliniken behandelt.

06:25 Uhr | Proteste gegen Corona-Politik

In zahlreichen sächsischen Städten sind gestern Abend erneut mehrere Tausend Menschen gegen die Corona-Maßnahmen und die geplante Impfpflicht auf die Straße gegangen. Laut Polizei fanden die größten Kundgebungen in Bautzen und Görlitz statt. Die meisten Protestaktionen verliefen friedlich.

Menschen stehen am Abend auf dem Marktplatz in Bischofswerda.
Menschen protestieren auf dem Markt in Bischofswerda gegen die Corona-Politik. Bildrechte: Rocci Klein

Bei einer nicht angezeigten Kundgebung in Dresden warfen Unbekannte einen Golfball in Richtung mehrerer Journalisten. Verletzt wurde niemand. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet. Nach Reporterinformationen waren unter den Demonstrierenden in Dresden auch etliche prorussische Teilnehmer, die ihren Protest in Richtung Ukraine-Krise richteten. In Bad Schandau gab es nach Polizeiangaben zwei verletzte Beamte. Sie wollten mehrere Personen aufgehalten, die mit Trommeln zu einer Protestaktion wollten.

05:44 Uhr | Die Not der Pflegeeltern

Immer mehr Kinder in Sachsen und Mitteldeutschland suchen eine Pflegefamilie, in der sie behütet aufwachsen können. Doch Pflegefamilien sind rar. Menschen, die sich für die Aufgabe zur Verfügung stellen, fühlen sich in der Corona-Krise oft allein gelassen. Das liegt auch an den Jugendämtern, die in Homeofficezeiten nicht erreichbar waren.

05:31 Uhr | Kabinett beschließt Regel-Lockerungen

Heute will das sächsische Kabinett weitere Lockerungen beschließen. Die Eckpunkte der geplanten Verordnung werden ab 13 Uhr vorgestellt. So will Sachsen künftig ohne Schließungen von Einrichtungen durch die Corona-Pandemie kommen. Ab 4. März soll eine Kontakterfassung nur noch in Einrichtungen des Gesundheits- und Sozialwesens erforderlich sein. Die Maskenpflicht soll bleiben.

Bars ohne Tanzfläche, DJ, Band oder Karaoke dürfen öffnen und werden der Gastronomie gleichgestellt. Für beide Bereiche gilt 3G. In Klubs und Diskotheken brauchen Genesene und Geimpfte noch einen zusätzlichen Test (2G plus), müssen aber weder Maske tragen noch Abstände einhalten.

05:09 Uhr | So funktioniert Novavax

Seit gestern wird in Sachsen Novavax verimpft. Die Nachfrage war eher verhalten. Für alle, die Fragen zum Impfstoff haben, gibt es Antworten hier zusammengefasst:

Was unterscheidet den neuen Corona-Impfstoff Novavax von den bisherigen? 1 min
Bildrechte: Grafik Aktuell
1 min

Der neue Corona Impfstoff Novavax unterscheidet sich in einigen Punkten von den bisher genutzten mRNA-Wirkstoffen.

Di 22.02.2022 11:54Uhr 00:30 min

https://www.mdr.de/nachrichten/app-aktuell/video-599732.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Quelle: MDR/Redaktion/dpa/epd/AFP/Reuters/KNA

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN | SACHSENSPIEGEL | 01. März 2022 | 19:00 Uhr

Mehr aus Sachsen

Zwei Frauen enthüllen zwei Bildtafeln 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK