Schnellfahrstrecke Stendal büßt bis Herbst viele ICE- und IC-Halte ein

Bis zum Herbst finden an der Schnellfahrstrecke Berlin-Stendal-Hannover Bauarbeiten statt. In der Zeit werden weniger ICE- und IC-Züge auf der Trasse unterwegs sein können. Stendal verliert dadurch rund die Hälfte seiner Fernverkehrshalte. Magdeburg hingegen kann sich über zusätzliche Zugverbindungen freuen: nach Berlin und in die Niederlande.

Ein Intercity fährt in den Bahnhof von Stendal ein.
Bildrechte: MDR/Michael Rosebrock

Die Deutsche Bahn hat am Montag mit Bauarbeiten an der Schnellfahrstrecke Berlin-Stendal-Hannover begonnen. Wie das Unternehmen mitteilte, werden bis zum 1. Oktober an mehreren Stellen Gleise erneuert. Dadurch komme es zu abschnittsweisen Sperrungen, was Auswirkungen auf den Zugverkehr hat. Im Fernverkehr kommt es während der Bauarbeiten zu Ausfällen und Zugumleitungen. Stendal verliert rund die Hälfte seiner ICE- und IC-Halte.

Ein ICE-T befährt auf der Schnellfahrstrecke Berlin-Hannover eine Kurve
Die ICE-Trasse über Stendal ist eine der wichtigsten Bahntrassen Deutschlands. Bildrechte: MDR/André Plaul

Was wird gebaut? Laut DB werden vom 18. Juli bis 19. August in Brandenburg zwischen Nennhausen und Wustermark Gleise erneuert. Vom 29. August bis 1. Oktober werden schließlich in Sachsen-Anhalt zwischen Oebisfelde und Nahrstedt bei Stendal Schienen aufbereitet und geschliffen. Das bedeutet, das Profil der Gleise wird korrigiert, Grate werden entfernt. Dadurch rollen Züge ruhiger. Während der Arbeiten wird der Zugverkehr für beide Richtungen nur über ein Gleis abgewickelt.

Magdeburg profitiert von Umleitungs-Lage

Laut Bahn werden demnächst meist neun Fernzüge pro Tag in Stendal halten. Regulär sind es über 20. Auf der IC-Linie Berlin-Stendal-Amsterdam werden nahezu alle Züge umgeleitet, sie fahren ab Hannover über Magdeburg. Damit profitiert die Landeshauptstadt von zusätzlichen täglichen Fernverkehrsverbindungen aus und nach Berlin sowie in die Niederlande.

Ein Großteil der ICE-Züge auf der Schnellfahrstrecke soll nach Bahn-Angaben zwischen Hannover und Berlin ausfallen. Ein Teil dieser Züge wird aber ebenfalls über Magdeburg umgeleitet. So entstehen einige zusätzliche Direktverbindungen aus und nach Köln und Berlin. Anders als die umgeleiteten IC-Züge halten die umgeleiteten ICE-Züge teilweise auch in Potsdam und der Stadt Brandenburg.

Bahnhof Kassel-Wilhelmshöhe / Intercity Express Zug der Deutschen Bahn
In Magdeburg werden über Wochen auch tagsüber ICE-Züge halten. Bildrechte: imago/Rüdiger Wölk

Im Regionalverkehr kommt es ebenfalls zu Fahrplanänderungen. Die Ostdeutsche Eisenbahngesellschaft (ODEG) hat für die Regionallinie RE4 zwischen Stendal, Rathenow und Berlin einen Baustellenfahrplan veröffentlicht.

Vom 24. bis zum 29. August muss der Fernverkehr in Stendal ganz aussetzen. Hier wird laut DB an Weichen gearbeitet. Besserung ist für die Kreisstadt erst ab dem 19. September in Sicht. Dann sollen die Fernzüge auf der Linie Berlin-Köln/Düsseldorf zweistündlich in Stendal halten.

Fahrgäste müssen mit Verspätungen rechnen

Wegen der Bauarbeiten müssen Bahnreisende mit Verspätungen im Fernverkehr rechnen. Durch die Umleitung über Magdeburg verlängern sich zudem die Fahrzeiten – Züge kommen bis zu 60 Minuten später an oder fahren bis zu 60 Minuten früher los.

Reisende sollten vorab über ihre geplante Verbindung informieren. Bei Fahrplanänderungen ist die Zugbindung bei Sparpreis-Tickets aufgehoben. Außerdem gelten im Fall von Verspätungen die üblichen Fahrgastrechte und Erstattungsmöglichkeiten.

MDR (André Plaul)

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 18. Juli 2022 | 08:00 Uhr

404 Not Found

Not Found

The requested URL /api/v1/talk/includes/html/049c0ee0-589a-4e08-928d-0668a902e9b5 was not found on this server.

Mehr aus Altmark und Elb-Havel-Winkel

Mehr aus Sachsen-Anhalt

Eine Collage aus Einsatzkräften am halleschen Markt und einem roten Gestein. 2 min
Bildrechte: MDR/IMAGO/Museum für Naturkunde Magdeburg
2 min 28.09.2022 | 18:00 Uhr

Die drei wichtigsten Themen vom 28. September aus Sachsen-Anhalt erfahren Sie hier kurz und knapp in nur einer Minute. Präsentiert von MDR-Redakteurin Olga Patlan.

MDR S-ANHALT Mi 28.09.2022 18:00Uhr 01:38 min

https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen-anhalt/video-nachrichten-aktuell-achtundzwanzigster-september-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video