Feuerwehr 800 Tonnen Strohballen brennen in Nordharz

In Wasserleben, einem Ortsteil der Gemeinde Nordharz, lässt die Feuerwehr 800 Tonnen Strohballen kontrolliert abbrennen. Das Abbrennen könne noch bis Donnerstag dauern. Die Polizei ermittelt wegen Brandstiftung.

Feuerwehrleute stehen vor brennenden Strohballen.
800 Strohballen lässt die Feuerwehr in Nordharz kontrolliert abbrennen. Bildrechte: dpa

Seit Dienstagmorgen brennen in Wasserleben, einem Ortsteil der Gemeinde Nordharz im Landkreis Harz, 800 Tonnen Strohballen. Wie die Polizei mitteilte, will die Feuerwehr die Strohballen kontrolliert abbrennen lassen. Das könne noch bis zum Donnerstag dauern.

Nach ersten Schätzungen der Polizei entstand ein Schaden von rund 60.000 Euro. Die Beamten leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen Brandstiftung ein. Die Brandursache sei aber noch unklar.

Strohballenbrand auch in Kleinleinungen

Auch in Kleinleinungen im Landkreis Mansfeld-Südharz brannten in der vergangenen Woche 1.000 Strohballen. Die Polizei geht von Brandstiftung aus. Bei dem Feuer waren drei Menschen verletzt worden, darunter zwei Jungen.

MDR (Moritz Arand)/dpa

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 20. September 2022 | 18:00 Uhr

404 Not Found

Not Found

The requested URL /api/v1/talk/includes/html/5805d2cd-5c36-4a6c-9e53-eba2f5f7c973 was not found on this server.

Mehr aus dem Harz

Drei junge Frauen spielen das Outdoor-Escape-Spiel in Blankenburg 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Mehr aus Sachsen-Anhalt